Absperrventil austauschen
Kosten / Anleitung / Video

von Frank & Toni
Schwierigkeitsgrad

Das Absperrventil ist eines der wichtigsten Bauteile im Haus. Es dient in erster Linie dazu, einen Wasserschaden zu verhindern oder bei Bauvorhaben am Leitungssystem dafür zu sorgen, dass Rohre entfernt werden können, ohne dass dabei eine Überschwemmung entsteht.
Doch manchmal kann es passieren, dass das Absperrventil selbst nicht mehr dicht hält oder das Abdrehen des Wassers einfach nicht mehr möglich ist. Dann muss das Ventil dringend erneuert werden, was unter Umständen mit einem erheblichen Aufwand verbunden ist.

Das bedeutet allerdings nicht, dass man die Arbeit nicht selbst ausführen kann. In der folgenden Anleitung wollen wir Dir zeigen, wie Du das Absperrventil selbst erneuern kannst, ohne viel Geld für einen Handwerker ausgeben zu müssen.

Vorbereitung

Vorbereitung zum Tausch des Absperrventils

Das wohl Wichtigste ist, herauszufinden, wo sich das Absperrventil befindet. In den meisten Fällen musst Du im Keller danach suchen, denn es befindet sich in der Regel gleich vor dem Wasserzähler, wo der Durchfluss zentral gestoppt werden kann.

Die wesentliche Frage, die sich dabei stellt, ist, ob das Ventil einfach an einem Rohr befestigt ist oder unter Putz verborgen liegt. In beiden Fällen ist der Wechselvorgang gleich, allerdings muss das Ventil in letzterem Fall erst freigelegt werden.


Ersatzteile
Absperrventil
im Vergleich
Top bewertet
Passend für 1/2 Zoll
Passend für 3/4 Zoll
Passend für 1 Zoll
Größe des Außengewindes1/2'' (ca. 21,5mm) Größe des Außengewindes3/4'' (ca. 26,3mm) Größe des Außengewindes1'' (ca. 33mm) Größe des Außengewindes
Verschleißschutz mit Fettkammer Verschleißschutz mit Fettkammer Verschleißschutz mit Fettkammer Verschleißschutz
MaterialMessing (Kunststoffgriff) MaterialMessing (Kunststoffgriff) MaterialMessing (Kunststoffgriff) Material
Preis 7,83 €
Oberteil Schrägsitzventil
Aktuell nur 7,83 €
6,54 €
Oberteil Schrägsitzventil
Aktuell nur 6,54 €
13,38 €
Oberteil Schrägsitzventil
Aktuell nur 13,38 €

Werkzeuge
  • Wasserpumpenzange
    Wasserpumpenzange
    Wasserpumpenzange
    Zum Festziehen des Ventils
    21,99 €
    Wasserpumpenzange
    Aktuell nur 21,99 €
  • Hammer
    Hammer
    Hammer
    Entfernen von Putz mit Meißel
    4,69 €
    Hammer
    Aktuell nur 4,69 €
  • Meißel
    Meißel
    Meißel
    Entfernen von Putz mit Hammer
    6,96 €
    Meißel
    Aktuell nur 6,96 €
  • Schraubenschlüssel
    Schraubenschlüssel
    Schraubenschlüssel
    Zum Abschrauben des Ventils
    11,51 €
    Schraubenschlüssel
    Aktuell nur 11,51 €

Materialien
  • Dichtungsband
    Dichtungsband
    Dichtungsband
    Um die Enden des Rohres wasserdicht zu machen
    10,99 €
    Dichtungsband
    Aktuell nur 10,99 €
  • Hanffaser
    Hanffaser
    Hanffaser
    Alternativ zum Abdichten des Rohres
    4,44 €
    Hanffaser
    Aktuell nur 4,44 €
  • Spachtelmasse
    Spachtelmasse
    Spachtelmasse
    Um das Loch wieder zu schließen
    10,00 €
    Spachtelmasse
    Aktuell nur 10,00 €
  • Putz
    Putz
    Putz
    Putz auftragen zum Versiegeln
    10,00 €
    Putz
    Aktuell nur 10,00 €
Anleitung

Der Wechsel des Absperrventils - Schritt für Schritt zum Ziel

1

Runter mit dem Putz

Der Hahn des Absperrventils in deinem Haus ist in der Regel entsprechend markiert. Sollte dieser sich unter dem Putz befinden, so siehst Du für gewöhnlich nur einen Roten oder einen schwarzen Hahn. In einigen Fällen sind diese auch blau, um sie farblich von anderen Leitungssystemen zu unterscheiden. Nimm nun den Meißel und den Hammer zu Hand und fang an, vorsichtig um den Hahn und den Ansatzstutzen herum zu meißeln.

Benutze hier in keinem Fall einen Bohrmeißel, denn dadurch könntest Du das Rohr beschädigen. Meißle so lange weiter, bis Du das Rohr und die Ventilmuttern vollständig freigelegt hast. Dabei müssen die Muttern von beiden Seiten zugänglich sein, damit diese durch die Wasserpumpenzange und den Schraubenschlüssel gedreht werden können.

2

Das Wasser am Hauptabsperrventil abschalten

Wenn Du ein anderes Ventil im Haus wechseln willst, musst Du in der Regel nur das Hauptabsperrventil schließen. Doch was ist, wenn es genau dieses Ventil ist, das getauscht werden soll? In einem solchen Fall suche direkt nach dem Hauptanschluss, also der zentralen Wasserzufuhr in dein Haus. Hier findest Du für gewöhnlich einen weiteren Hahn, den Du zwar zudrehen kannst, aber den Du in keinem Fall verändern darfst.

Dieser gehört den jeweiligen örtlichen Wasserwerken, sodass auch nur diese Arbeiten an ihm durchführen dürfen. Drehe hier das Wasser zu, sodass Du das Ventil austauschen kannst. Solltest Du keinen solchen Hahn finden, dann informiere dich bei Deinem Wasseranbieter, wo Du den zentralen Zugang auf Deinem Grundstück finden kannst. Dieser ist für gewöhnlich unter einer Metallplatte verborgen.

3

Schrauben und drehen mit dem Schraubenschlüssel

Ist das Wasser abgestellt, kannst Du Dich daran machen, das Ventil zu tauschen. Nutze hierfür den Schraubenschlüssel, den Du in verschiedenen Größen vorliegen haben solltest, um den passenden zu finden. Setze ihn an die Muttern an und versuche, diese gegen den Uhrzeigersinn zu drehen. Sollten sich die Muttern in diese Richtung nicht bewegen lassen, dann versuche es anderes herum.

Wenn sich die Muttern nicht lösen lassen, dann nimm die Wasserpumpenzange zur Hand und versuche die Muttern mit dieser zu entfernen. Die Zange ermöglicht es Dir wesentlich mehr Kraft auszuüben, was vor allem dann erforderlich sein kann, wenn die Ventilmuttern über eine lange Zeit nicht bewegt wurden. Für einen leichteren Gang kannst Du die Muttern auch mit einem Mittel wie WD-40 einsprühen. Lasse dieses etwas einwirken und versuche es dann noch mal.

Sind die Muttern gelöst, kannst Du das Ventil in der Regel einfach entnehmen. Allerdings solltest Du einen Eimer aufstellen, denn aus den Rohrenden wird in der Regel Restwasser austreten.

4

Das neue Ventil einbauen

Nun kannst Du das neue Ventil einsetzen. Allerdings solltest Du im Vorfeld die Gewinde der alten Muttern genau betrachten. Sind diese schon beschädigt oder abgenutzt, dann ersetze diese durch neue. Die entsprechenden Muttern sind für gewöhnlich beim neuen Ventil enthalten.

Umwickle die Enden des Rohres nun mit Dichtungsband oder der Hanffaser und reibe es mit Fermit ein, um das Rohr vollständig wasserdicht zu machen. Solltest Du Hanffasern benutzen, kann es sein dass das Rohr noch ein oder zwei Tage leicht (!) tropft, denn für gewöhnlich saugt sich das Naturmaterial in den ersten Tagen mit Wasser voll und quillt auf. Dies wird das Rohr dann vollständig verschließen.

Ziehe nun die Muttern wieder fest. Sobald sich diese nicht mehr einfach bewegen lassen, nimm noch einmal die Wasserpumpenzange zur Hand und drehe die Muttern solange, bis ein leichtes Knacken zu hören ist. Hier musst Du dann unbedingt aufhören, da die Muttern auch überdreht werden können.

5

Mit Spachtelmasse vollständig verschließen

Lag das Ventil vorher auf der Ebene des Unterputzes, so kannst Du das entstandene Loch nun wieder verschließen. Hierzu nimmst Du die Spachtelmasse zur Hand und rührst diese so an, dass die Konsistenz in etwa der von Knete entspricht. Trage diese nun um das Ventil und die Rohre herum auf, bis diese vollständig unter der Masse verschwunden sind.

Achte aber darauf, dass Du die Wand nicht bis zur äußeren Putzschicht verschließt. Lasse die Masse nun einen Tag durchtrocknen. Beginne dann damit den Putz aufzutragen und die Spachtelmasse damit zu überdecken. Sobald der Putz abgebunden und geglättet ist, kannst Du die Stelle entsprechend überstreichen.

Tipps & Co.

Warnungen und Tipps zum Austausch des Absperrventils

Warnung

Sollte sich das Ventil direkt an der Wasseruhr befinden, darfst Du dieses zwar schließen, aber es aber in keinem Fall selbst tauschen. Die Wasseruhr ist Eigentum des städtischen Wasserwerkes und darf nur von entsprechenden Mitarbeitern verändert werden. Sollte es also dort ein Problem geben, dann wende Dich umgehend an Deinen Wasseranbieter. Solltest Du hier das Ventil selber Wechseln, kannst Du Dich eventuell der Urkundenfälschung strafbar machen.

Tipp

Am besten führst Du die Meißelarbeiten schon vor dem Kauf eines neuen Ventils durch. Auf diese Weise kannst Du Dich von der benötigten Größe überzeugen und tätigst somit keinen Fehlkauf. Die Größe des Ventils ist entscheidend für die Passgenauigkeit der Muttern, sodass Du hier entsprechend darauf achten musst.

Pflege

Wenn das neue Ventil nach dem Austauschen eine sehr lange Lebensdauer haben soll, dann kann es sich lohnen, die Rohre mit einer Rostschutzfarbe zu versehen. Der zumeist verwendete Stahl kann nicht von innen, aber sehr wohl von außen korrodieren, selbst wenn diese unterputzt verlegt sind. Ein Schutzanstrich kann dafür sorgen, dass die Oxidation keine Chance hat und die Rohre somit lange intakt bleiben.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Absperrventil austauschen Kosten

Ersatzteile
Oberteil Schrägsitzventil ca. 0 €
Werkzeuge
Wasserpumpenzange ca. 22 €
Hammer ca. 5 €
Meißel ca. 7 €
Schraubenschlüssel ca. 12 €
Materialien
Dichtungsband ca. 11 €
Hanffaser ca. 4 €
Spachtelmasse ca. 10 €
Putz ca. 10 €
Gesamtkosten ca. 81 €
Haushalt Kategorie

Konnten wir Dir beim Tausch des Absperrventils helfen?

Oh ja, megamäßig gut!
Hmm, ne nicht so!
Checkliste
  • Wasserpumpenzange
  • Hammer
  • Meißel
  • Schraubenschlüssel
  • Dichtungsband
  • Hanffaser
  • Spachtelmasse
  • Putz