Was ist Machs Selbst?

Du fragst Dich, was das Ganze hier eigentlich soll und warum Du eine unserer Anleitungen ausprobieren solltest und nicht den Fachmann rufen solltest?

Vorrangig geht’s natürlich um eine kostengünstige Alternative zu teuren Handwerks- /Werkstattaufträgen. Aber dahinter steht außerdem die DIY-Kultur, über die wir Dir gern etwas mehr erzählen würden. Lerne etwas mehr über das Konzept von Machs Selbst!

Wir wollen Dir helfen!

Wir wollen Dir dabei helfen, handwerkliche Probleme selbst zu lösen! Einerseits bieten wir passionierten Hobby- und Profi-Schraubern passende Anleitungen für ihre nächste Herausforderung, andererseits wollen wir aber auch Laien an die Hand nehmen und ihnen die Angst davor nehmen, etwas kaputt zu machen. Unsere Einstellung: Jedes Problem lässt sich lösen – ob groß, ob klein! Diese Einstellung wollen wir weitervermitteln. Und ganz nebenbei sparst Du Dir das Geld für den Fachbetrieb und füllst die Urlaubskasse.

Selbermachen ist nicht schwierig!

Selbermachen ist nicht schwierig!

Das bieten wir Dir

Unser Portal bietet Dir bereits eine stattliche Auswahl an Anleitungen verschiedener Bereiche, die wir Dir im Folgenden etwas näher vorstellen möchten.

Reparaturen am Auto selbst machen

Für Dein Auto reicht die Expertise von einfachen Anleitungen, die jeder hinbekommt, wie zum Beispiel dem Wechsel der Scheibenwischer über fortgeschrittene Tätigkeiten wie den Wechsel eines Bremslichtes bis hin zu anspruchsvollen Projekten wie dem Austausch der Kupplung.

Den Haushalt auf Vordermann bringen

Alle Heimwerker werden bei unseren Anleitungen für Probleme im Haushalt fündig. Ob das einfache Erneuern von Silikonfugen, Projekte für Fortgeschrittene wie dem Wasserhahnwechsel oder Profi-Projekten wie dem Austausch eines Heizkörpers – für jeden Schwierigkeitsgrad ist etwas dabei.

Den Garten bepflanzen

Auch im Garten sollen Dir unsere Anleitungen behilflich sein. Keinen grünen Daumen? Dann pflanz doch einfach Brombeeren oder Himbeeren. Mit etwas Erfahrung kannst Du Dich aber auch an den Feigenanbau wagen. Oder wie wäre es mit einer echten Herausforderung wie beispielsweise dem Spargelanbau?

Das Fahrrad verkehrssicher machen

In der neusten Kategorie kommen alle Fahrradfahrer auf ihre Kosten. Die Rubrik befindet sich noch im Aufbau und umfasst bisher hauptsächlich Anleitungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad wie den Einbau eines Hinterrads oder dem Wechsel des Tretlagers.

Auf machs-selbst.org findest Du für (fast) jedes Problem eine Lösung.

Auf machs-selbst.org findest Du für (fast) jedes Problem eine Lösung.

Was ist eigentlich DIY?

Die englische Phrase „Do it yourself“ bedeutet übersetzt „Mach es selbst“. Die Namensgebung von machs-selbst.org wäre damit schon einmal geklärt! Im handwerklichen Kontext geht es also vorrangig ums Reparieren und Verbessern in Eigenregie.

Gängige Abkürzungen sind DIY oder D.I.Y. Allerdings wird die Bezeichnung heute gern auch inflationär oder für andere Konzepte, z.B. als Musik-Genre, verwendet. Entstanden ist die DIY-Bewegung übrigens in den 1950er Jahren in England aus der Arts-and-Crafts-Bewegung heraus.

Weiterführende Infos zum Thema findest Du in unserem DIY-Ratgeber.

In etwas Selbstgemachtem steckt immer auch viel Liebe!

In etwas Selbstgemachtem steckt immer auch viel Liebe!

So sind unsere Anleitungen aufgebaut

Alle Anleitungen auf machs-selbst.org sollen Dir dabei helfen, dein nächstes Projekt ohne Probleme umzusetzen. Deshalb sollen sie dir einen gut verständlichen Überblick zum jeweiligen Thema bieten und Dich Schritt für Schritt zum Ziel führen.

Das Grundgerüst ist immer gleich

Zu diesem Zweck folgt jede Anleitung der gleichen Grundstruktur, damit Du immer die Übersicht bewahrst. Nach einer kurzen Einleitung meist mit Schilderung eines Defekts bzw. Problems folgen Ausführungen zur Vorbereitung sowie die Auflistung der benötigten Ersatzteile, Werkzeuge und Materialien. Anschließend visualisiert ein Video die nachfolgende Schritt-für-Schritt Anleitung. Am Schluss geben wir Dir in der Regel noch wichtige Hinweise zur Wartung und Pflege bzw. Nützliche Tipps oder allgemeine Hinweise. Eine Kosten-Tabelle hilft Dir außerdem dabei, alle anfallenden Ausgaben leicht zu überwachen.

Kompatibilität ist uns wichtig

Alle benötigten Werkzeuge, Materialien und Ersatzteile sind auf die Anleitung abgestimmt. Gerade bei den Ersatzteilen ist daher stets Kompatibilität zum Fahrzeug aus der Anleitung gegeben. Ein kurzer Beschreibungstext stellt Dir auf einen Blick die Funktion der einzelnen Elemente vor. Du kannst das Ganze über einen Link schnell und einfach erwerben. Wir achten daher bei der Auswahl für Dich auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Schritt für Schritt zum Ziel

Die Anleitungen sollen wie bereits gesagt gut verständlich sein und keine Fragen offen lassen. Daher wird alles Schritt-für-Schritt ganz genau beschrieben, damit Du zum Beispiel immer weißt, wann Du welches Werkzeug wofür benötigst. Eine kleine Pfeilnavigation ermöglicht Dir komfortables hin- und her Wechseln zwischen den einzelnen Arbeitsschritten. Außerdem sind alle Schritte sinnvoll strukturiert und der Übersicht halber nummeriert.

Das Beste kommt zum Schluss

Den krönenden Abschluss jeder Anleitung bildet die Rubrik Tipps & Co. Hier listen wir für Dich vier verschiedene Typen von Hinweisen, welche die Anleitung sinnvoll ergänzen. Neben allgemeinen Anmerkungen und hilfreichen Tipps findest Du hier außerdem wichtige Wartungs- bzw. Pflegehinweise. Es schadet also nicht, auch einen Blick darauf zu werfen.

Die Struktur unserer Anleitungen ist gut durchdacht.

Die Struktur unserer Anleitungen ist gut durchdacht.

  • Kompatibilität zur Anleitung
  • Funktion von Werkzeugen & Materialien auf einen Blick
  • Fehlendes Werkzeug direkt bestellbar
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis der ausgewählten Produkte
  • Leicht verständliche Sprache
  • Präzise Anweisungen
  • Schritt-für-Schritt ans Ziel
  • Nutzerfreundliche Navigation & Struktur
  • Allgemeine Hinweise
  • Nützliche Tipps
  • Details zur Wartung
  • Infos zur Pflege

So funktioniert unsere Schwierigkeits-Ampel

Alle Anleitungen auf machs-selbst.org sollen Dir in leicht verständlicher Sprache einen Ansatzpunkt für Dein nächstes handwerkliches Projekt geben. Jede Anleitung ist daher mit einer kleinen „Ampel“ versehen, die den Schwierigkeitsgrad kennzeichnet.

Diese Ampel wird Dir auf jeder Seite mit einer Anleitung oben rechts angezeigt und kennzeichnet, ob sich eine Anleitung für Laien, Fortgeschrittene oder Profis eignet. Fahre einfach mit der Maus über die Ampel und du erhältst in einem Tooltip weitere Informationen zur Schwierigkeitsskala. 

Warum die Schwierigkeits-Ampel?

Unser Ziel ist es, Dir auf einen Blick zu vermitteln, ob Du dich an das Projekt herantraust oder nicht. Denn mittels der Einteilung in leichte, mittlere oder schwierige Projekte kannst Du schnell und einfach einschätzen, ob der angegebene Schwierigkeitsgrad mit deinen eigenen Fähigkeiten übereinstimmt.

Gerade Laien möchten wir so die Angst nehmen, etwas kaputt zu machen. Und für ambitionierte Hobby-Bastler ist die Ampel ein Ansatzpunkt die eigenen Fähigkeiten nicht zu sehr zu überschätzen. Unsere Schwierigkeits-Ampel soll dementsprechend also auch zu deiner eigenen Sicherheit beitragen.

Lies den Schwierigkeitsgrad einer Anleitung auf einen Blick ab.

Lies den Schwierigkeitsgrad einer Anleitung auf einen Blick ab.

So ist die Kosten-Tabelle aufgebaut

Wie Du sicherlich schon bemerkt hast, wird oben rechts neben jeder Anleitung eine Tabelle angezeigt, die Dir die Kosten für das jeweilige Projekt anzeigt. Diese werden in Kosten für Ersatzteile, Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien aufgeschlüsselt. Dabei werden die Preise der einzelnen Artikel auf- bzw. abgerundet. Am Ende der Auflistung folgt die Gesamtsumme. Falls nötig, kannst Du zum Beispiel ein fehlendes Werkzeug mit einem Klick darauf kaufen.

In Zukunft wird die Kosten-Tabelle noch besser

Demnächst kannst Du außerdem auswählen, welche Gegenstände aus der Kosten-Tabelle du bereits besitzt. Diese werden dann von der Gesamtsumme abgezogen, sodass Du die Kosten für das Projekt schnell und einfach individuell berechnen lassen kannst.

Außerdem wird es für besonders teure Werkzeuge die Möglichkeit geben, für diese eine Leihmöglichkeit zu finden um die Kosten so gering wie möglich zu halten. Das Leihwerkzeug wird dann ebenfalls in der Tabelle gelistet und dementsprechend berechnet.

Sofern Du ein Projekt doch nicht selbst machen möchtest, musst Du einen entsprechenden Fachbetrieb beauftragen. Wir arbeiten aktuell an einer Funktion, um dir bei der Suche nach einem passenden Betrieb in Deiner Nähe zu helfen und Dir direkt eine Einschätzung der Kosten geben zu können.

Damit Du stets alle Kosten im Blick hast.

Damit Du stets alle Kosten im Blick hast.

Fotografen der Bilder: © strichfiguren.de © deagreez © geschmacksRaum® © MH - Fotolia.com