Briefkastenschloss austauschen
Kosten / Anleitung / Ohne Schlüssel

von Frank & Toni
Schwierigkeitsgrad

Der Briefkasten hat auch in Zeiten in denen Mails verschickt, Chat-Nachrichten gesendet und soziale Netzwerke benutzt werden, nichts von seiner Bedeutung verloren. Die wichtigsten Nachrichten, sowie amtliche Mitteilungen werden immer noch postalisch übermittelt. Daher muss nicht nur ein Briefkasten vorhanden sein, sondern auch der Zugriff zu diesem gewährleistet sein. Doch wenn das Schloss des Briefkastens nicht mehr richtig funktioniert, solltest Du den Schlosszylinder ersetzen. Was Du dafür benötigst und wie Du dabei vorgehst, verraten wir Dir in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Vorbereitung

Die Vorbereitungen zum Austausch

Wenn Du Dein Briefkastenschloss austauschen möchtest, benötigst Du zuerst einmal ein neues. Nimm doch einfach das alte als Referenz mit zum Baumarkt. Da es verschiedene Schlösser für Briefkästen gibt – das liegt an der Konstruktion der jeweiligen Modelle – solltest Du Dir hier lieber bei der Auswahl helfen lassen, wenn Du Dir nicht ganz sicher bist.

Beim Austauschen des Schlosses sollte darauf geachtet werden, ob das neue Schloss über eine Dichtung verfügt oder nicht. Ist das nicht der Fall, dann sollte die Dichtung vom alten Schloss entfernt und für später aufgehoben werden. Sie schützt das Schloss vor dem Eindringen von Feuchtigkeit.


Ersatzteile für den Austausch
Briefkastenschloss
im Vergleich
Top bewertet
Ersatzschlüssel 2 Ersatzschlüssel 2 Ersatzschlüssel 2 Ersatzschlüssel
austauschbare Schließriegel austauschbare Schließriegel austauschbare Schließriegel austauschbare Schließriegel
Ersatzzylinder Ersatzzylinder Ersatzzylinder Ersatzzylinder
versch. tiefe Zylinder alle 4 Größen versch. tiefe Zylinder nur 16mm versch. tiefe Zylinder alle 4 Größen versch. tiefe Zylinder
Durchmesser 17,5 mm Durchmesser 15 mm Durchmesser 15,5mm Durchmesser
Preis 6,49 €*
Doutop 30mm
Aktuell nur 6,49 €*
*
Burg-Wächter Universalzylinder
Aktuell nur €*
7,96 €*
ToniTec HebelZylinder
Aktuell nur 7,96 €*
Weitere Briefkastenschlösser im Angebot

Werkzeuge für den Austausch
  • Maulschlüssel
    Maulschlüssel
    Maulschlüssel
    Schrauben lösen und entfernen
    Empfehlung
  • Reinigungsmittel
    Reinigungsmittel
    Reinigungsmittel
    Zum Säubern
    Empfehlung

Materialien für den Austausch
  • Sprühöl
    Sprühöl
    Sprühöl
    WD-40 zum Einfetten
    Empfehlung
Anleitung

Das Briefkastenschloss unkompliziert wechseln

Alles auf Anfang

Ein neues Schloss ist ja schön und gut. Und meist, wenn man das alte noch ausbauen kann, ist das Problem damit auch gelöst. Vielleicht willst Du aber auch etwas Veränderung und holst Dir gleich einen komplett neuen Briefkasten. Unser Partner hat jedenfalls für jeden Geschmack etwas da.


1

Den alten Schließzylinder abschrauben

An erster Stelle muss das alte Schloss aus dem Briefkasten entfernt werden. Das kann aber nur gelingen, wenn sich der Briefkasten noch öffnen lässt. Sollte sich der Schlosszylinder nicht mehr bewegen lassen oder gar der Schlüssel in diesem abgebrochen sein, kann nur noch die Klappe aufgebrochen werden oder aber es muss ein neuer Briefkasten beschafft werden.

Ist die Klappe geöffnet, musst Du Dir die Bindung des Schlosses genau anschauen. Hier solltest Du nun zwei oder vier Schrauben erkennen. Diese müssen mit einem Maulschlüssel entsprechender Größe entfernt werden. Drehe die Schrauben nach links und entferne sie danach einfach mit der Hand.

2

Den Schließzylinder richtig herausdrehen

Hast Du die Schrauben entfernt, muss das Schloss aus der Öffnung gezogen werden. Das kann aber nur nach vorn hin geschehen, da am hinteren Ende für gewöhnlich die Halteklammer befestigt ist. Diese ist meist direkt mit dem Briefkasten verlötet, sodass sie selbst nicht entfernt werden kann. Daher muss der Schließzylinder nach vorne herausgezogen werden. Dazu sollte der Zylinder einen Zentimeter heraus  gezogen und dann leicht gekippt werden, damit der Riegel nicht am Blech des Briefkastens hängen bleibt. Manchmal kann hierzu ein bisschen rohe Gewalt erforderlich sein, sodass das Schloss nach oben und nach unten geruckelt werden muss.

3

Das neue Briefkastenschloss einsetzen und festschrauben

Nun kannst Du das neue Schloss einsetzen. Hierzu gehst du genau umgekehrt vor, sodass du nun den Schließzylinder leicht gekippt in die Öffnung einführst und ihn dann grade bis an die Halteklammer drückst. Vergewissere Dich nun, dass das Schloss richtig herum eingesetzt ist, denn nur so kann der Briefkasten am Ende richtig verschlossen werden. Dies solltest Du testen, indem Du das Schloss einmal schließt und wieder öffnest.

Setze nun die Schraubenmuttern wieder auf und ziehe diese ordentlich fest. Das Schloss darf am Ende nicht wackeln und muss fest in seiner Position sitzen. Schließe nun den Deckel des Briefkastens und führe einen Test mit dem Schloss durch. Sollte die Öffnung nicht wackeln, hast Du alles richtig gemacht.

Tipps & Co.

So hält Dein Schloss besonders lange

Warnung

Beim Kauf des Schlosses sollte darauf geachtet werden, dass es sich nicht um den einfachsten Zylinder handelt, denn für gewöhnlich lassen sich für diesen weitere Schlüssel sehr schnell beschaffen. Daher sollte man schon ein wenig mehr Geld investieren und einen Zylinder mit einem nicht ganz so simplen Schließmechanismus kaufen.

Tipp

Der Schlüssel sollte einfach in das Schloss gleiten. Ein leichter Gang ist meistens gleichbedeutend mit einer längeren Lebensdauer. Um das zu gewährleisten, sollte das Schloss zu Anfang mit WD-40 eingesprüht werden. Dadurch bleibt das Schloss auch auf lange Sicht geschmeidig.

Pflege

In den ersten Tagen nach dem Einsetzen des Schlosses solltest Du nochmal überprüfen, ob der Zylinder auch wirklich fest sitzt. Die Muttern sollten nach zwei bis drei Tagen regulärer Benutzung noch einmal nachgezogen werden, danach sollte eigentlich alles ordentlich bleiben.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Briefkastenschloss austauschen Kosten

SelberMacher-Kosten für den Austausch

Ersatzteile
Doutop 30mm 6,49 €
Werkzeuge
Maulschlüssel 12,13 €
Reinigungsmittel 12,95 €
Materialien
Sprühöl 7,35 €
Gesamtkosten ca. 39 €