Klimaanlage desinfizieren
Anleitung / Wann / Pflege

von Wilhelm
Schwierigkeitsgrad

Wir wollen hoffen, dass Du Dich nur präventiv bei uns auf der Seite informieren willst und sich nicht schon ein unangenehmer Geruch in Deinem Wagen breit gemacht hat. Wenn das doch der Fall ist und Du Dir sicher bist, dass es immer dann anfängt, unangenehm zu riechen, sobald Du die Klimaanlage einschaltest, dann liegt es vermutlich daran, dass sich Bakterien oder Pilze darin festgesetzt haben. Wenn Du das Problem selber beseitigen und Dir die Werkstatt sparen willst, haben wir hier die passende Anleitung für Dich!

Vorbereitung

So entsteht Bakterienbefall in der Klimaanlage

Die Klimaanlage ist eine geniale Konstruktion. Im Inneren befindet sich ein Kühlmittel, das seinen Aggregatszustand unter hohem Druck im Kreislauf wechselt. Flüssig gelangt es am Ende des Prozesses in den Verdampfer. Um dort seinen gasförmigen Aggregatszustand wieder herstellen zu können, braucht das Kühlmittel eine Energiequelle. Dafür nutzt es die Wärme seiner Umgebungsluft. Die Umgebungsluft wird so kalt und ins Innere des Autos abgegeben.

Auf dem Verdampfer entsteht dabei etwas Wasserkondensat, dass- wenn die Klimaanlage einige Minute vor Fahrtende abgeschaltet wird- eventuell abgelagerte Bakterien mit abspülen sollte. Die Lüftung sorgt außerdem dafür, dass die Klimaanlage von innen getrocknet wird und keine Feuchtigkeit zurückbleibt, die dann anfangen kann, vor sich hin zu modern. Und genau dieser Verdampfer muss gereinigt werden, wenn es doch mal unangenehm riecht.


Materialien
  • Klimaanlagen-Reinigungsschaum
    Klimaanlagen-Reinigungsschaum
    Klimaanlagen-Reinigungsschaum
    zum Auftragen auf dem Verdampfer
    Empfehlung
    Klimaanlagen-Reinigungsschaum
    Aktuell nur 17,08 €
  • Klimaanlagen-Reinigungsspray
    Klimaanlagen-Reinigungsspray
    Klimaanlagen-Reinigungsspray
    zum Versprühen im Wageninneren
    Empfehlung
    Klimaanlagen-Reinigungsspray
    Aktuell nur 10,49 €
Anleitung

Zwei Wege eine Klimaanlage zu reinigen

Andere effiziente Desinfektion gefällig?

Was sich als extrem effiziente Maßnahme zur Reinigung der Klimaanlage und des Wageninnenraums erwiesen hat, ist die Desinfektion mit Ozon. Das wird allerdings nur bei unserem Partner in der Werkstatt angeboten, da Ozon eine extrem bindungsfreudige, chemisch instabile Substanz ist, die nicht ohne weitere Fachkenntnis verwendet werden sollte. Hierbei kannst Du sicher sein, dass am Ende alle versteckten Bakterien und Pilze endgültig Geschichte sind. Probier es aus!


1

Den Verdampfer der Klimaanlage trocknen

Dieser erste Schritt macht die weitere Behandlung- egal für welche Du Dich entscheidest- wirkungsvoller. Schalte den Motor und mit ihm die Heizung auf höchster Stufe für ca. 10 Minuten an. Wenn dabei das Gebläse der Klimaanlage läuft, sollte der Verdampfer bald trocken sein.

Außerdem muss der Pollenfilter ausgebaut werden. Schau im Betriebshandbuch nach, wie Du an ihn herankommst, oft befindet er sich hinter eine Blende in der Nähe des Fußraums. Am besten ist es, wenn Du ihn bei der Gelegenheit gleich gegen einen frischen austauschst.

2

Desinfektion mit Spray

Die Handhabung des Sprays ist deutlich unkomplizierter als die des Schaums, jedoch soll es nicht ganz so effektiv wirken. Du musst mal schauen, wo die Klimaanlage im Wagen die Luft anzieht. Meistens wird man im Fußraum des Beifahrers fündig, ansonsten reicht ein Blick in die Betriebsanleitung.

Jetzt musst Du nicht mehr machen, als den Boden mit einem Handtuch abdecken, die Dose in den Fußraum und das Gebläse der Klimaanlage auf höchsten Betrieb und Umluft stellen. Achte darauf, dass alle Lüftungsdüsen geöffnet sind. Die Dose hat einen Dauerdruckschalter und leert sich komplett selbstständig aus. Türen und Fenster sollen währenddessen geschlossen bleiben. Du solltest das Mittel nicht einatmen. Insgesamt dauert das Prozedere 15 Minuten, danach wird nochmal kräftig gelüftet.

3

Desinfektion durch Schaum

Dem Schaum wird eine bessere Wirkung nachgesagt, weil er direkt auf dem Verdampfer angewendet wird und sich die Substanz von dort aus über den Rest der Leitungen verteilt. Das ist insofern sinnvoll, da auf dem Verdampfer vermutlich der größte Bakterienherd sitzt. Allerdings ist die Anwendung dadurch auch etwas komplizierter.

Du kannst den Verdampfer über den Motorraum erreichen, das dürfte allerdings etwas umständlich sein. Deshalb ist bei dem Schaum ein dünner Schlauch beigelegt. Alternativ kannst Du den Schlauch auch durch den Schacht im Fußraum führen, wo die Luft angesaugt wird. Der gesamte Schaum wird aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit von ca. 30 Minuten (je nach Herstellerangaben), wird die Klimaanlage auf höchster Stufe bei geöffneten Lüftungsdüsen eingeschaltet, damit sich der Schaum gut verteilt. Lüften ist danach sicherlich sinnvoll. Die Luft sollte jetzt wieder rein sein!

Tipps & Co.

Gesundheitsrisiken meiden

Warnung

Die Chemikalien sollten nicht mehr als nötig eingeatmet werden und selbstverständlich nicht in die Hände von Kindern gelangen. Lüfte den Wagen nach der Anwendung gründlich, die Substanz ist zwar nicht gesundheitsgefährdend, aber doch etwas aggressiv, denn sie muss ja wirkungsvoll gegen allerlei Arten Bakterien und Pilze vorgehen können.

Tipp

Der Schaum ist unserer Meinung nach die bessere Wahl, wenn Du nachhaltig etwas gegen den Bakterienbefall innerhalb der Klimaanlage tun willst, denn der Verdampfer ist nun mal der Hauptsitz von Bakterien, die umgebenden Leitungen sind eigentlich weniger das Problem, weil sich dort keine Flüssigkeit staut.

Wartung

Es hilft alles nichts: Selbst wenn Du Deine Klimaanlage regelmäßig desinfizierst, entbindet Dich das nicht von der Pflicht, die Klimauntersuchung alle zwei Jahre bei einer Fachwerkstatt vornehmen zu lassen. Da wird nämlich nicht nur geschaut, ob sich Bakterien festgesetzt haben könnten, sondern vor allem geht es da um die Beschaffenheit der Gummileitungen und Dichtungen. Da in ihnen großer Druck herrscht, ist es wichtig, dass sie intakt sind. Außerdem müssen die Schmutzfilter vom Fachmann ausgetauscht werden.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Klimaanlage desinfizieren Kosten

Kosten für eine/n KFZ-MechanikerIn

KFZ-MechanikerIn
1 Std. 55 - 150 € / Std. 55 - 150 €
Gesamtkosten ca. 55 bis 150 €

Arbeitsumfang KFZ-MechanikerIn

  • Reinigung der Klimaanlage mit Ozon
  • Austausch des Pollenfilters
  • ggf. Austausch des Trockenfilters
Unverbindliche Anfrage

Unverbindlich anfragen

SelberMacher-Kosten

Materialien
Klimaanlagen-Reinigungsschaum 17,08 €
Klimaanlagen-Reinigungsspray 10,49 €
Gesamtkosten ca. 28 €
Auto Kategorie

Konnten wir Dir beim Desinfizieren der Klimaanlage helfen?

Ja danke!0
Leider nein.0
Du möchtest uns unterstützen?
Checkliste
  • Klimaanlagen-Reinigungsschaum
  • Klimaanlagen-Reinigungsspray