Ölwanne wechseln
Kosten / Preis / Anleitung

von Wilhelm
Schwierigkeitsgrad

Die Ölwanne ist der Vorratsbehälter für das umlaufende Öl der Motorschmierung. Sie dichtet das Kurbelgehäuse am Unterboden des Fahrzeugs ab und ist nebenbei eine Art Schutzkappe für den Kurbeltrieb. Beim Überfahren von Bordsteinkanten, Schotterwegen und unebenem Gelände mit Steinschlag, kann es zu Beschädigungen an der Ölwanne kommen. Dellen und tiefere Kratzer sowie rostende Stellen sollten genau untersucht werden.

Ansonsten können Lecks auftreten, die nicht nur mit marginalem Ölverlust einhergehen, sondern auch die Schmierwirkung des Motors beträchtlich verringern. Für die Reparatur oder den Tausch einer defekten Ölwanne muss diese zuerst fachgerecht demontiert werden. Unsere Anleitung zeigt Dir die erforderlichen Arbeitsschritte am Beispiel eines beliebigen VW Golf.

Vorbereitung

Eine Ölwanne richtig wechseln

Den Wechsel der Ölwanne kannst Du auch als Anfänger bewältigen. Die Tücken dieser Reparatur liegen allerdings im Detail. Zum einen tritt zwangsläufig das gesamte Öl des Motorkreislaufs aus, welches Du mit einem geeigneten Behälter auffangen musst. Gleichzeitig wird Öl auf den Boden tropfen und muss sofort gebunden werden, da versickernde Schmiermittel umweltschädlich sind. Ölreste gehören deshalb vorschriftsmäßig entsorgt.

Im Idealfall hast Du eine Ölauffangstation oder zumindest einen großen Eimer, der das komplette Öl aufnehmen kann. Leg Dir trotzdem genügend saugstarke Tücher bereit. Zum anderen ist die Ölwanne manchmal so platzsparend und eng eingebaut, dass Du benachbarte Anbauteile entfernen musst, um besser arbeiten zu können. Nach dem Wechsel der Ölwanne muss der Motor natürlich mit frischem Öl befüllt werden. Achte also darauf, dass Du die entsprechenden Mengen und einen neuen Ölfilter zur Hand hast. Außerdem sind Mechaniker- oder Einweghandschuhe für diese Reparatur sehr nützlich.


Ersatzteile für den Wechsel
Ölwanne
im Vergleich
Top bewertet
Passend für dieses Automodell (unter anderen)VW Golf 4 Passend für dieses Automodell (unter anderen)Smart 450 Passend für dieses Automodell (unter anderen)VW Golf 3 Passend für dieses Automodell (unter anderen)
MaterialAluminium MaterialStahl MaterialStahl Material
Schrauben enthalten Schrauben enthalten Schrauben enthalten Schrauben enthalten
Ölablassschraube enthalten Ölablassschraube enthalten Ölablassschraube enthalten Ölablassschraube enthalten
Dichtung Dichtung Dichtung Dichtung
Preis 49,18 €
Febi Bilstein 23048
Aktuell nur 49,18 €
17,01 €
ECD 1600140002
Aktuell nur 17,01 €
24,15 €
Febi Bilstein 18426
Aktuell nur 24,15 €

Werkzeuge für den Wechsel
  • Knarre
    Knarre
    Knarre
    Zum Lösen der Schrauben der Ölwanne
    42,85 €
  • Drehmomentschlüssel
    Drehmomentschlüssel
    Drehmomentschlüssel
    Zum Festschrauben der Schrauben
    21,50 €

Materialien für den Wechsel
  • Öl
    Öl
    Öl
    Zum Befüllen des Motors
    34,49 €
  • Ölfilter
    Ölfilter
    Ölfilter
    Filtert Verunreinigungen im Motoröl
    6,46 €
  • Hebebühne
    Hebebühne
    Hebebühne
    Zum Heben des Wagens
    194,98 €
  • Auffangwanne
    Auffangwanne
    Auffangwanne
    Zum Auffangen des Öls
    14,90 €
  • Tücher
    Tücher
    Tücher
    Zum Abwischen des Öls
    15,99 €
  • Einweghandschuhe
    Einweghandschuhe
    Einweghandschuhe
    Zum Schutz der Hände vor Öl
    6,95 €
  • Dichtmaterial
    Dichtmaterial
    Dichtmaterial
    Zum Reparieren von den Schäden
    9,95 €
Anleitung

Schritt für Schritt Anleitung des Ölwannenwechsels

1

Öl ablassen

Sorge dafür, dass der Unterboden des Autos gut und sicher erreichbar ist. Mit einer Grube oder einer Hebebühne funktioniert die Reparatur am besten. Positioniere Deinen Behälter unter der Ölwanne und öffne die Ablassschraube. Warte, bis der Ölstrahl komplett versiegt. Jetzt kannst Du den Ölfilter abschrauben.

2

Demontage der Ölwanne

Bevor Du anfängst, sollest Du genügend Platz schaffen, um sauber arbeiten zu können. Manchmal musst Du dazu angrenzende Fahrzeugteile demontieren. Selbst wenn es Dich mehr Zeit kostet, als die Ölwanne irgendwie herauszuzerren, macht es Sinn, mehr Platz für die Montagearbeit zu haben. Denn wenn der Unterboden am Ende mit Öl verschmiert ist, musst Du umso mehr putzen. Außerdem gibt es oftmals keine andere Möglichkeit, als weitere Komponenten abzunehmen. Lege die Ölwanne also gleich zu Beginn sorgfältig frei.
Dann musst Du die Schrauben der Ölwanne lösen. Dazu nimmst Du die Ratsche mit der Verlängerung, dann geht es leichter.

3

Inspektion der Ölwanne

Wenn Du die alte Ölwanne ohnehin nicht weiterverwenden willst, entfällt dieser Schritt. Trotzdem ist es hilfreich, nachzusehen, an welcher Stelle der Schaden aufgetreten ist. Dadurch erhältst Du eventuell einen Hinweis, ob das Fahrzeug zu tief liegt oder die Ölwanne immer wieder einseitig belastet wird. Dementsprechend solltest Du Deine Fahrweise anpassen oder weitere Änderungen am Fahrzeug vornehmen.

4

Vorbereitung der neuen Ölwanne

Lege die neue Ölwanne flach auf einen Arbeitstisch auf. Nimm geeignetes Dichtmaterial zur Hand und verteile das Mittel gleichmäßig auf der gesamten Aufsatzfläche. Wie immer sind die Herstellerangaben zu beachten. Die Bohrungslöcher sparst Du aus. Auch ins Innere der Ölwanne sollte keine Dichtmasse gelangen. Je weniger Schmutz und Fremdstoffe in den Motorraum geraten, desto geringer der Verschleiß.

5

Montage der neuen Ölwanne

Abschließend entfettest Du den Unterboden, damit keine Schmierstoffe auf die Bremsen gelangen oder Öl beim Fahren in die Umwelt transportiert wird. Wenn Du die Ölwanne aufgesetzt hast, ziehst Du alle Schrauben mit dem vorgeschriebenen Drehmoment an. Lass die Dichtungsmasse im Idealfall 24 Stunden aushärten. Im Anschluß montierst Du noch den neuen Einwegfilter und ggf. eine neue Ölablassschraube.

6

Nur noch ein paar letzte Schritte

Danach kannst Du den Motor wieder mit Öl befüllen. Als Letztes solltest Du die Ölwanne unbedingt daraufhin untersuchen, ob sie wirklich dicht hält. Ist dies der Fall, muss nur noch der Motorölstand kontrolliert und angepasst werden.

Tipps & Co.

Hinweis zur Ölwanne

Tipp

Falls der Hersteller zu Dichtungsauflagen rät oder dies vorschreibt, solltest Du Dich danach richten. Ansonsten musst Du hier deine eigene Erfahrungen sammeln. Viel Dichtmasse bedeutet oft auch viel Arbeit bei der Erneuerung der Dichtung, wenn sich die alten Reste beim Entfernen hartnäckig widersetzen. Deshalb: angemessen, aber sparsam dosieren!

Häufig gestellte Fragen

Fragen zum Ölwannenwechsel

Welche Dichtmasse kann ich zum Abdichten der Ölwanne verwenden?

Natürlich sollte kein normales Silikon verwendet werden. Es gibt spezielle Produkte, die extrem kälte- und hitzeresistent sind und außerdem dem aggressiven Öl trotzen. Eine normale Menge genügt völlig, denn wenn Du zu viel verwendest, hast Du später das Nachsehen, wenn Du die Dichtungsmasse wieder abbekommen musst.

Spezialsilikon
9,75 €

Wie kann ich meine Ölwanne bzw. den Motor reinigen?

Wenn Du nicht die gesamte Ölwanne austauschen willst, aber Deinem Wagen trotzdem etwas Gutes tun willst, kannst Du eine Motorspülung vor dem Ölwechsel benutzen. Der Wagen sollte warm sein, wenn Du die Flüssigkeit einfüllst. Dann lässt Du den Wagen 10 Minuten im Leerlauf stehen und wartest, bis der Reiniger alle Verkrustungen im Inneren gelöst hat. Dann erst lässt Du das Öl vollständig ablaufen und befüllst die Ölwanne mit frischem Öl.

Motorspülung
12,99 €

Wo kann ich Altöl aus dem Motor entsorgen?

Normalerweise kannst Du Öl überall da abgeben, wo man es auch handelsüblich kaufen kann. Allerdings kostet es eventuell etwas, wenn Du Dein frisches Motoröl nicht dort gekauft hast. Heb deshalb am besten den Beleg vom frischen Öl auf und bringe das alte zum selben Händler zurück.
Hast Du das Öl online gekauft, kannst Du auch versuchen, es zu verschicken. Das ist allerdings sehr teuer und aufwendig für die Post, weil Öl als Gefahrgut gilt. Erspare Dir selbst und ihnen also lieber den Umstand.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ölwanne wechseln Kosten

Ersatzteile
Febi Bilstein 23048 ca. 0 €
Werkzeuge
Knarre ca. 43 €
Drehmomentschlüssel ca. 22 €
Materialien
Öl ca. 34 €
Ölfilter ca. 6 €
Hebebühne ca. 195 €
Auffangwanne ca. 15 €
Tücher ca. 16 €
Einweghandschuhe ca. 7 €
Dichtmaterial ca. 10 €
Gesamtkosten ca. 348 €