Öldruckschalter wechseln
Kosten / Anleitung / Tipps

von Wilhelm   März 2018
Schwierigkeitsgrad

Einer der wichtigen Betriebsstoffe in einem Motor ist das Motoröl. Daher gehören regelmäßige Kontrollen vom Ölstand zu einer guten Wartung dazu. Trotz ständiger Kontrolle kann es passieren, dass die Warnleuchte für das Öl aufleuchtet. Eine erneute Kontrolle ergibt aber, dass sich der Ölstand nicht verändert hat. Ein leichtes Absinken ist normal, weil sich das Öl im Motor verteilt hat. Es kann also nicht am Ölstand liegen und dennoch ist die Warnleuchte an. Am leicht gesunkenen Ölstand erkennst du, dass die Ölpumpe noch ihren Dienst verrichtet.

In diesem Fall liegt fast immer an einem defekten Öldruckschalter. Der Golf 2 besitzt zwei davon. Der eine sitzt in der Nähe vom Ölfilter und der Zweite am Motorblock in der Nähe der Ölmessstabes. Beide Schalter kannst du recht gut von oben erreichen. Du erkennst sie am Sechskantkopf und nur einem Kabel in der Mitte.

Vorbereitung

Worauf beim Wechsel des Öldruckschalters geachtet werden muss

Normalerweise lässt sich das Kabel mit der Hand abziehen. Es kann jedoch sein, dass es sich wegen leichter Korrosion nicht abziehen lässt. Dann brauchst du eine Kombi- oder Spitzzange. Zum Schutz der Hände ziehst du dir am besten gummierte Baumwollhandschuhe an. Für die eigentliche Arbeit reicht ein Maulschlüssel mit einer 19er Weite. Du kannst auch eine Ratsche mit einer 19er Langnuss nehmen. Eventuell brauchst du noch eine Verlängerung, um besser am oberen Öldruckschalter arbeiten zu können.

Ein Putzlappen kann auch nicht schaden. Beachte bitte, dass du zwei Öldruckschalter überprüfen musst. Der untere Schalter schaltet bei einem Öldruck von 0,3 und der obere bei 1,8 Bar. Geht nach dem starten des Motors die Warnleuchte aus und später bei höherer Drehzahl wieder an, ist der obere Schalter defekt.


Ersatzteile für den Wechsel
für VW Golf 2
Öldruckschalter Febi Bilstein 08466
Passend für VW Golf 2
Aus unserer Anleitung
3,91 €
Febi Bilstein 08466
Aktuell nur 3,91 €
Öldruckschalter Febi Bilstein 17665 8,17 €
Passend für Opel Corsa C
Febi Bilstein 17665
Aktuell nur 8,17 €
Öldruckschalter Febi Bilstein 08485 7,30 €
Passend für VW Golf 3
Febi Bilstein 08485
Aktuell nur 7,30 €

Werkzeuge für den Wechsel
  • Spitzzange
    Spitzzange
    Spitzzange
    Zum Herausziehen des Kabels
    15,78 €
    Spitzzange
    Aktuell nur 15,78 €
  • Maulschlüssel
    Maulschlüssel
    Maulschlüssel
    Zum Lösen des Schalters gegen den Uhrzeigersinn
    Zum festen Anziehen des Schalters
    7,19 €
    Maulschlüssel
    Aktuell nur 7,19 €

Materialien für den Wechsel
  • Gummierte Handschuhe
    Gummierte Handschuhe
    Gummierte Handschuhe
    Zum Schutz der Hände
    6,99 €
    Gummierte Handschuhe
    Aktuell nur 6,99 €
Anleitung

So wird der Öldruckschalter gewechselt

1

Entfernen der Schutzkappe

Als erstes entfernst du die Schutzkappe. Sie sollte sich leicht lösen lassen. Achte beim Abziehen darauf, dass du nur die Gummikappe löst und nicht aus Versehen das Kabel abreist. Am Besten nimmst du nur den breiten Abschnitt in die Hand. Vorher kannst du die Umgebung des Öldruckschalters mit dem Baumwolltuch reinigen. Dieser Teil ist aber nur notwendig, wenn sich an dieser Stelle zu viel Dreck angesammelt hat.

2

Das Kabel am Stecker abziehen

Nun ist das Kabel an der Reihe. Du ziehst das Kabel am Stecker ab. Nicht am Kabel ziehen. Du könntest das Kabel abreisen. Lässt sich der Stecker nicht mit der Hand abziehen, kommt die Kombi- bzw. Spitzzange zum Einsatz. Unter leichtem Ruckeln wirst du den Stecker abziehen können.

3

Den Schalter lösen

Nachdem das Kabel gelöst ist, kannst du den Schalter gegen den Uhrzeigersinn lösen. Hierfür brauchst du den 19er Maulschlüssel oder deine Ratsche. Nach dem ersten Lösen, kannst du auch dem Rest mit der Hand herausdrehen.

4

Öldruckschalter eindrehen

Jetzt drehst du den neuen Öldruckschalter mit der Hand ein. Hierbei musst du darauf achten, dass sich im konischen Bereich kein Schmutz befindet. Damit der Schalter dicht ist, musst du ihn nun mit dem Maulschlüssel wieder fest anziehen. Eine extra Dichtung ist nicht nötig, da der Konus diese Aufgabe übernimmt.

5

Das Kabel wieder auf die Litze stecken

Nun steckst du das Kabel wieder auf die Litze. Es kann nicht schaden, die Kontaktstelle von der Korrosion zu befreien. In der Regel ist das aber nicht nötig. Auch bei diesem Schritt gilt, dass die Zange erst zum Einsatz kommt, wenn es mit Hand nicht gelingt.

6

Schutzkappe an den Öldruckschalter aufsetzen

Zum Schluss kommt noch die Schutzkappe wieder an den Öldruckschalter. Achte darauf, dass er richtig in der Nut sitzt. Er sollte den Rand gut umschließen.

Tipps & Co.

Tipp zum Schalter

Tipp

Da der Öldruckschalter im Laufe der Jahre an Materialermüdung leidet, kann es sein, dass er eben mal seinen Dienst aufgibt. Regelmäßige Ölwechsel verhindern ein vorzeitiges altern. Bevor du neue Öldruckschalter einbaust, kannst du auch testen, ob sie defekt sind. Dafür ziehst du beim unteren Schalter nur das Kabel ab und schaltest die Zündung ein, nicht den Motor starten. Nun müsste die Warnleuchte aus sein. Jetzt prüfst du noch den oberen Druckschalter. Auch hier ziehst du das Kabel ab und legst es an den Motor. Eine zweite Person startet den Motor und gibt etwas Gas.

Bleibt die Warnleuchte aus, ist der Schalter kaputt. Hier kann der Fehler allerdings auch andere Ursachen haben. Dann lässt sich ein Besuch in der Werkstatt leider nicht vermeiden. Es könnte eine defekte Ölpumpe sein. Ein anderer Fehler deutet auf eine Verschlammung der Motors hin.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Öldruckschalter wechseln Kosten

Ersatzteile
Febi Bilstein 08466 ca. 0 €
Werkzeuge
Spitzzange ca. 16 €
Maulschlüssel ca. 7 €
Materialien
Gummierte Handschuhe ca. 7 €
Gesamtkosten ca. 30 €
Auto Kategorie

Konnten wir Dir beim Wechsel des Öldruckschalters helfen?

[helpful]
Checkliste
für den Wechsel
  • Spitzzange
  • Maulschlüssel
  • Gummierte Handschuhe