Radlager wechseln
Kosten / Anleitung / Werkzeug

von Wilhelm   Mai 2018
Schwierigkeitsgrad

Das Radlager ist grundlegend dafür da, um Axial- und Radialkräfte, welche beim Fahren entstehen aufzunehmen, indem es die Räder führt. Das darin enthaltene Schmieröl verringert die Reibung und den damit durch die Kräfte entstehenden Verschleiß. Zwar wird durch die Konstruktion des Lagers und die Schmierstoffe der Verschleiß minimiert, jedoch nicht verhindert. Daher ist damit zu rechnen, dass man früher oder später das Radlager einmal tauschen muss. Ein Zeichen für einen notwendigen Wechsel ist hierbei ein insbesondere in den Kurven deutlich hörbares Laufgeräusch der Räder.

Vorbereitung

Vorbereitung zum Wechsel des Radlagers

Das Wichtigste an der gesamten Arbeit ist die entsprechende Vorbereitung. Daher am besten schon mal das benötigte Werkzeug bereit legen. Hierzu wird eine 18er Vielzahlnuss, ein Drehmomentschlüssel (bis 200Nm), 14er, sowie 13er Maulschlüssel/ bzw. -ring, Schraubendreher, Meißel, Hammer, Bremsenreiniger, 27er Torx, das bestellte oder gekaufte Ersatzteil benötigt.

Stelle Dich darauf ein, dass der Radlager-Wechsel etwa 1 bis 2 Stunden Zeit in Anspruch nehmen wird. Zusätzlich wird ein Wagenheber zum Anheben des Wagens auf eine montierfähige Höhe benötigt, sowie Schutz- bzw. Arbeitshandschuhe und ein Gefäß um altes Öl oder sonstige Abfälle aufzufangen wie beispielsweise einen Eimer.


Ersatzteile für den Wechsel
für Golf 5
Radlagersatz SKF VKBA 3656
Passend für Golf 5
Aus unserer Anleitung
41,76 €
SKF VKBA 3656
Aktuell nur 41,76 €
Radlagersatz ECD Germany 34,06 €
Passend für Mercedes W210
ECD Germany
Aktuell nur 34,06 €
Radlagersatz febi bilstein 26314 28,61 €
Passend für BMW E90
febi bilstein 26314
Aktuell nur 28,61 €

Werkzeuge für den Wechsel
  • Wagenheber
    Wagenheber
    Wagenheber
    Zum Anheben des Pkws
    26,99 €
    Wagenheber
    Aktuell nur 26,99 €
  • Drehmomentschlüssel
    Drehmomentschlüssel
    Drehmomentschlüssel
    Zum Entfernen des Rades
    25,90 €
    Drehmomentschlüssel
    Aktuell nur 25,90 €
  • Hammer
    Hammer
    Hammer
    Zum Entfernen der Schutzabdeckung
    7,00 €
    Hammer
    Aktuell nur 7,00 €
  • Meißel
    Meißel
    Meißel
    Zum Entfernen der Schutzabdeckung
    11,67 €
    Meißel
    Aktuell nur 11,67 €
  • 18er Vielzahlnuss
    18er Vielzahlnuss
    18er Vielzahlnuss
    Zum Lösen der Radnabenschraube
    22,05 €
    18er Vielzahlnuss
    Aktuell nur 22,05 €
  • Maulschlüssel
    Maulschlüssel
    Maulschlüssel
    Zum Lösen der Schrauben an Bremssätteln
    30,92 €
    Maulschlüssel
    Aktuell nur 30,92 €
  • Schraubendreher
    Schraubendreher
    Schraubendreher
    Zum Abnehmen des Bremssattels
    12,99 €
    Schraubendreher
    Aktuell nur 12,99 €

Materialien für den Wechsel
  • Bremsenreiniger
    Bremsenreiniger
    Bremsenreiniger
    Zum Reinigen der Nabe, auf welcher das Radlager aufgesetzt wird
    3,90 €
    Bremsenreiniger
    Aktuell nur 3,90 €
  • Eimer
    Eimer
    Eimer
    Zum Auffangen von Ölen oder sonstigen Abfällen
    9,58 €
    Eimer
    Aktuell nur 9,58 €
  • Handschuhe
    Handschuhe
    Handschuhe
    Zum Schutz vor Schmierstoffen
    8,34 - 16,00 €
    Handschuhe
    Aktuell nur 8,34 - 16,00 €
  • Fett
    Fett
    Fett
    Zum Einfetten der mit Bremsenreiniger gereinigten Flächen
    3,90 €
    Fett
    Aktuell nur 3,90 €
Anleitung

Schritt für Schritt Anleitung für den Radlager-Wechsel

1

Den PKW mit dem Wagenheber anheben

Der Pkw muss zuerst auf eine Arbeitshöhe angehoben werden. Hierzu wird der Wagenheber entsprechend unter dem Pkw positioniert und dann hochgekurbelt. Der nächste Schritt kann durchgeführt werden, wenn sich das entsprechende Rad ohne Bodenkontakt frei drehen kann.

2

Das Rad zunächst demontieren

Die Radmuttern werden mit dem Drehmomentschlüssel entfernt und das Rad wird vorsichtig durch leichtes Ziehen abwechselnd auf den jeweils gegenüberliegenden Seiten des Rades abgezogen.

3

Die Schutzkappe vorsichtig entfernen

Als nächstes wird die Schutzkappe, welche sich mittig des zu wechselnden Radlagers befindet vorsichtig entfernt. Hierzu wird der Meißel angesetzt und mit leichten Schlägen des Hammers die Kappe entfernt.

4

Als Nächstes die Radnabenschraube lösen

Unter der entfernten Schutzkappe befindet sich eine Schraube, die Radnabenschraube, welche nun mit der 18er Vielzahlnuss gelockert wird. Hierbei empfiehlt es sich einen entsprechenden verlängernden Hebel anzusetzen.

5

Ran an den Bremssattel

Wenn die Schraube aus dem vorhergehenden Schritt gelockert ist, werden die beiden Schrauben des Bremssattels gelöst. Diese befinden sich an den beiden äußeren radialen Enden des Bremssattels. Dabei kommen die beiden Maulschlüssel zum Einsatz.

6

Jetzt kann der Bremssattel abgenommen werden

Die beiden gelockerten Bremssattelschrauben erlauben nun den Bremssattel abzunehmen. Dazu wird vorsichtig mit einem Schraubendreher zwischen den Schraubenführungen und dem Bremssattel ein Hebel angesetzt und der Bremssattel herausgehebelt. Ist der Bremssattel ausgehebelt können die Bremsbeläge entfernt werden.

7

Munter weiter demontieren...

Nachdem die Bremsbeläge entfernt sind wird nun die Sicherheitsschraube der Bremse entfernt. Diese befindet sich direkt neben der zuvor gelockerten Radnabenschraube.

8

Endlich kann die Bremsscheibe abgenommen werden

Anschließend wird die Bremsscheibe entfernt. Dies ist speziell bei diesem Fahrzeug möglich, ohne dass man zuvor die Bremssattelträger entfernen muss.

9

Das Radlager jetzt abziehen

Nun wird die vorhin gelockerte Radnabenschraube komplett entfernt und anschließend das Radlager abgezogen

10

Nun kommen der Bremsenreiniger & das Fett zum Einsatz

Der nun freigelegten Zapfen wird jetzt mit dem Bremsenreiniger gereinigt und anschließend leicht eingefettet.

11

Das neue Radlager kann nun montiert werden

Das neue Radlager wird nun angebracht. Die neue Radnabenschraube wird ebenfalls montiert und anschließend mit 180 Nm befestigt sowie im Anschluss noch um 180 Grad weiter gedreht. Hierbei empfiehlt sich mit einem Stück Kreide oder Ähnlichem eine Markierung zu setzen um die neue Schraube nicht zu überdrehen oder gar zu wenig zu befestigen. Schließlich geht es hier um ein sicherheitsrelevantes Bauteil!

12

Weiter gehts mit der Schutzabdeckung

Sobald die Radnabenschraube sicher befestigt ist, kann die neue Schutzabdeckung angebracht werden. Hierzu wird sie eben aufgelegt und anschließend mit leichten Schlägen durch den Hammer befestigt. Da die Bremssattelträger nun einmal freigelegt sind bietet es sich an diese bei Gelegenheit mit einer Drahtbürste zu reinigen.

13

Nur noch die Bremsen wieder auf Vordermann bringen...

Anschließend wird die Bremsschreibe wieder montiert und die Sicherheitsschraube angebracht. Nachfolgend werden die Bremsbeläge sowie der Bremssattel wieder aufgesetzt und befestigt. Die Schrauben am Bremssattel werden mit 35 Nm befestigt.

14

...und zum Schluss das Rad montieren

Schlussendlich muss nur noch das Rad wieder befestigt werden und die Muttern mit 120 Nm befestigt werden. Anschließend kann der PKW heruntergelassen werden.

Tipps & Co.

Hinweise zum Radlagerwechsel

Tipp

Es empfiehlt sich, da bei einem Radlagerwechsel das Bremssystem am Rad demontiert wird, alles gründlich mit einer Drahtbürste zu reinigen und mit den entsprechenden Mitteln neu zu schmieren.

Warnung

Es ist zu beachten, dass es sich beim Radlager um ein sicherheitsrelevantes Bauteil handelt und daher solltest Du keinesfalls fahrlässig einen Wechsel durchführen. Sei den ganzen Prozess über konzentriert und vergewissere Dich im Zweifel bei einem Fachmann.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Radlager wechseln Kosten

Ersatzteile
SKF VKBA 3656 ca. 0 €
Werkzeuge
Wagenheber ca. 27 €
Drehmomentschlüssel ca. 26 €
Hammer ca. 7 €
Meißel ca. 12 €
18er Vielzahlnuss ca. 22 €
Maulschlüssel ca. 31 €
Schraubendreher ca. 13 €
Materialien
Bremsenreiniger ca. 4 €
Eimer ca. 10 €
Handschuhe ca. 8 €
Fett ca. 4 €
Gesamtkosten ca. 163 €
Auto Kategorie

Konnten wir Dir beim Wechsel helfen?

Oh ja, megamäßig gut!
Hmm, ne nicht so!
Checkliste
für den Wechsel
  • Wagenheber
  • Drehmomentschlüssel
  • Hammer
  • Meißel
  • 18er Vielzahlnuss
  • Maulschlüssel
  • Schraubendreher
  • Bremsenreiniger
  • Eimer
  • Handschuhe
  • Fett