Keilriemen wechseln
Kosten / Anleitung / Dauer

von Wilhelm
Schwierigkeitsgrad

Normalerweise hält ein Keilriemen oder auch Keilrippenriemen sehr lange. Sollte er wegen seines Alters oder wegen zu starker Abnutzung reißen, gibt es ein Problem. Er treibt nämlich fast alle Nebenaggregate an. Dazu gehört die Lichtmaschine, die Servopumpe, oft auch die Ölpumpe und der Klimakompressor. Ohne diese Helfer kann ein Auto zwar noch eine Weile fahren, aber gerade ohne Servolenkung wird es schwer. Außerdem wird der Strom für die Zündungsanlage nun von der Autobatterie geliefert, was zur Entladung führt, da die Lichtmaschine sie nun nicht mehr aufladen kann.

Zeigt der Keilriemen, der in der Regel sichtbar ist, erste ernsthafte Verschleißanzeichen, sollte er getauscht werden. Zu diesen Spuren gehören kleine Einrisse. Dort kann der Keilriemen weiter einreißen. Gewöhnlich besitzen Keilriemen eine ähnliche Lebensdauer wie der Zahnriemen. Etwa nach 120 000 km ist ein Austausch des Keilriemens obligatorisch.

Vorbereitung

So gelingt der Wechsel des Keilriemens

Beim Golf 4 sorgt eine Spannrolle mit Anpressfeder für den nötigen Anpressdruck. Daher werden kaum Werkzeuge beim Austausch gebraucht. Alles, was Du benötigst sind ein 13er Maulschlüssel, ein dünner Bohrer oder ein Nagel zum Fixieren der Spannrolle, eine Hebebühne oder zwei Auffahrrampen falls verfügbar und natürlich einen neuen Keilriemen. Außerdem von Vorteil ist ein Smartphone bzw. eine Kamera, um sich die Position des Keilriemens zu merken. 


Ersatzteile für den Wechsel
für Golf 4
Keilrippenriemen Keilrippenriemen
Passend für Golf 4
Aus unserer Anleitung
11,56 €
Keilrippenriemen
Aktuell nur 11,56 €
Keilrippenriemen Keilrippenriemen 3,65 €
Passend für Mercedes W 210
Keilrippenriemen
Aktuell nur 3,65 €
Keilrippenriemen Keilrippenriemen 9,67 €
Passend für BMW E 90
Keilrippenriemen
Aktuell nur 9,67 €
Weitere Keilrippenriemen im Angebot

Werkzeuge für den Wechsel
  • Dorn
    Dorn
    Dorn
    Zum Fixieren der Spannrolle
    Empfehlung
    Dorn
    Aktuell nur 16,90 €
  • Ringschlüssel
    Ringschlüssel
    Ringschlüssel
    Zum Ausschwenken der Spannrolle
    Empfehlung
    Ringschlüssel
    Aktuell nur 45,52 €
  • Auffahrrampe
    Auffahrrampe
    Auffahrrampe
    Zum Anheben des Wagens
    Empfehlung
    Auffahrrampe
    Aktuell nur 63,63 €
Anleitung

Wie der Keilriemen gewechselt wird

1

Vor dem Ausbau die Spannrolle fixieren

Lege den Motorraum frei. Die Spannrolle ist gut von oben zu erreichen. Mit dem 13er Maulschlüssel wird die Spannrolle nach rechts bewegt. Am Motorblock befindet sich ebenfalls eine kleine Nase mit einem Loch, wie in der Nase der Spannrolle. Der Bohrer oder Nagel sollte durch diese beiden Löcher hindurchpassen. Sind beide Nasen auf gleicher Höhe, wird der Bohrer durch beide Löcher geführt. Die Spannrolle kann nun wieder losgelassen werden. Hierbei aber bitte langsam dem Federdruck nachgeben.

2

Den alten Keilriemen ausbauen

Am besten wird nun das Fahrzeug mit einer Hebebühne angehoben. Von unten ist der Keilrippenriemen sehr gut zu sehen und auch zu erreichen. Zwei Auffahrrampen erfüllen diesen Zweck auch. Mit einer Hebebühne ist das Arbeiten nur etwas bequemer.

Wichtig! Vor dem Entfernen des alten Keilriemens ganz genau den Verlauf merken. Die beste Hilfe ist ein Foto, auf dem der Verlauf zu erkennen ist. Nun kann der alte Keilriemen abgenommen werden.

3

Den neuen Keilriemen einsetzen

Nun wird der der neue Keilriemen auf die Laufrollen gezogen. Ohne Spannung ist das eine leichte Arbeit. Er muss auf allen Rollen genau aufliegen und die Rollen mit Nuten genau treffen. Zur Sicherheit noch einmal den Verlauf an Hand des Fotos überprüfen. Der Wagen kann nun wieder heruntergelassen werden.

4

Die Spannrolle wieder entlasten

Mit dem 13er Maulschlüssel wird nun der Nagel oder der Bohrer wieder entlastet. Die Sperre kann jetzt entfernt werden. Langsam wird die Spannrolle auf dem neuen Keilriemen angesetzt. Er darf dabei aber nicht verrutschen. Solle es doch passieren, muss er wieder neu ausgerichtet werden.

5

Abschlusskontrolle des Keilriemens

Als letztes wird ein Probelauf durchgeführt. Hier kann ein Helfer nicht schaden. Ist keiner greifbar, ist das auch nicht tragisch. Der Motor wird gestartet und der Lauf des Keilriemens angeschaut. Er darf seine Position auf den Laufrollen nicht verändern . Läuft er glatt und ohne zu verrutschen über alle Rollen, ist der Austausch fertig.

Tipps & Co.

Nützliche Hinweise zum Keilriemen-Wechsel

Allgemein

Der Keilrippenriemen im Golf wird über eine automatische Spannvorrichtung nachgespannt. Du musst hier also keine Wartungsarbeit mehr investieren. Allerdings solltest du dennoch den Zustand des Riemens von Zeit zu Zeit begutachten. Sollte der Riemen unterwegs reißen, stehst du nämlich vor einem größeren Problem. 

Tipp

Beim Kauf des neuen Keilriemens bitte darauf achten, dass er zum Fahrzeug und zum Motor sowie allen Nebenaggregaten passt. Für eine lange Lebensdauer sollten auch nur Ersatzteile von namhaften Lieferanten oder der Fachwerkstatt genommen werden.

Wartung

Die Spannung und die Funktion der Spannrolle überprüfst du durch kräftiges Drücken, zum Beispiel mit dem Daumen gegen den Riemen. Gibt der Riemen nach und die Spannrolle schwenkt aus (und beim Loslassen wieder in die Ausgangsstellung zurück), dann ist die Spannung und die Spannrolle in Ordnung. Hängt der Riemen aber lose durch, ist die Spannrolle defekt.

Wartung

Von Zeit zu Zeit sollte der Zustand des Keilriemens überprüft werden. Die ständigen Temperaturwechsel lassen die Weichmacher aus dem Gummi entweichen. Außerdem greifen die Luft und auch das Ozon die Oberfläche an. Wirkt der Keilriemen stumpf und zeigen sich kleine Risse, wird es Zeit für einen Austausch. Auch ein quietschendes Geräusch, vor allem bei Nässe, ist ein Anzeichen für fortgeschrittenen Verschleiß. Manchmal kommt es nämlich vor, dass sich der Keilriemen dehnt und die Spannrolle den Anpressdruck nicht mehr aufbringen kann. Daher kommt in der Regel das Quietschen.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keilriemen wechseln Kosten

Kosten für eine/n KFZ-MechanikerIn

KFZ-MechanikerIn
1 - 2 Std. 55 - 150 € / Std. 55 - 300 €
Haupt-Ersatzteil
1 x Keilriemen Einzeln € 0 €
Gesamtkosten ca. 55 bis 300 €

Arbeitsumfang KFZ-MechanikerIn

  • Hebebühnennutzung
  • Freilegung des Motorraums
  • Entnahme des Keilriemens
  • Austausch mit Spezialwerkzeug
  • Zusammenbau
  • Test der Funktionstüchtigkeit
Unverbindliche Anfrage für den Wechsel

Unverbindlich anfragen

SelberMacher-Kosten für den Wechsel

Ersatzteile
Keilrippenriemen 11,56 €
Werkzeuge
Dorn 16,90 €
Ringschlüssel 45,52 €
Auffahrrampe 63,63 €
Gesamtkosten ca. 138 €
Auto Kategorie

Konnten wir Dir beim Wechsel helfen?

Ja danke!9
Leider nein.5
Du möchtest uns unterstützen?
Checkliste
für den Wechsel
  • Dorn
  • Ringschlüssel
  • Auffahrrampe