Autobatterie wechseln
Kosten / Anleitung / Wie oft

von Wilhelm   März 2018
Schwierigkeitsgrad

Im Folgenden soll aufgezeigt werden, wie man die Autobatterie selbst wechseln kann. Zunächst müssen einige wichtige Dinge beachtet werden. Beim Bestellen einer Autobatterie sollte man zunächst beachten, dass man eine Batterie kauft, die auch tatsächlich ins Fahrzeug hineinpasst.

Vorbereitung

Leichter Wechsel der Autobatterie

Hierzu schaut man sich am besten die Batterie an, die aktuell im Fahrzeug verbaut ist. Bei den meisten Fahrzeugen befindet sich diese im Motorraum des Vehikels. Bei vielen Heckgetriebenen Fahrzeugen ist diese im Kofferraum verbaut. Wo genau sich die Autobatterie befindet, kann man auf jeden Fall in der Bordmappe einsehen. Wenn man die Batterie gefunden hat, dann schaut man zunächst auf die Werte, die dort verzeichnet sind. 12V ist beispielsweise die Spannung, die Amperezahl sagt etwas über die Stärke bzw. die Leistung der Batterie aus.

Diese sollte mindestens gleich groß oder größer sein wie diejenige, die aktuell im Fahrzeug verbaut ist. Ist die Amperezahl größer, hat die Autobatterie mehr Leistung und wird nicht zu stark belastet beim Starten. Die Amperestundenzahl gibt an, wie viel Leistung man der Batterie über einen gewissen Zeitraum entnehmen kann. Auch diese sollte mindestens genauso groß sein, wie der Wert auf der aktuellen Batterie. Die Batteriepole sollten in gleicher Weise positioniert sein, wie bei der alten Autobatterie.

Ganz wichtig! Bevor die Autobatterie ausgebaut wird: Schlüssel abziehen und Fahrzeug offen lassen! Denn möglicherweise könnte beim Anschluss der neuen Batterie ein Impuls ausgelöst werden, der die Zentralverriegelung aktiviert.


Werkzeuge für den Wechsel
  • Ratsche
    Ratsche
    Ratsche
    Zum Lösen und Befestigen
    39,95 €
    Ratsche
    Aktuell nur 39,95 €

Materialien für den Wechsel
  • Handschuhe
    Handschuhe
    Handschuhe
    Zum Schutz der Hände
    12,99 €
    Handschuhe
    Aktuell nur 12,99 €
Anleitung

Schrittweise die Autobatterie wechseln

1

Pole von der Batterie wegbauen

Beim Abbau der Pole gibt es eine Reihenfolge zu beachten. Und zwar muss die Masse zuerst abgeschlossen werden. Auf keinen Fall darf der Massepol in die Plusrichtung geschoben werden, da beim Abbau zumeist ein Funken entsteht, der dann die Steuergeräte beschädigen könnte.

Nachdem der Minuspol gelöst wurde, ist das Fahrzeug spannungsfrei. Im Anschluss wird der Pluspol auch noch heruntergeschraubt. Falls oben aufliegend ein Sicherungskasten installiert ist (z.B. bei VW), muss man diesen noch abbauen.

2

Hauptpluspol lösen

Als nächstes wird der Hauptpluspol angelöst und von der Batterie heruntergenommen. Noch kann die Batterie noch nicht komplett herausgenommen werden, da diese immer noch fest sitzt.

3

Sicherrungsschraube lösen

Danach wird unten an der Autobatterie die Sicherungsschraube an der Halterung gelöst. Diese ist dort installiert, damit die Batterie bei einem Unfall nicht quer durch das Fahrzeug fliegt. Ist diese Halterung gelöst, kann man die Autobatterie aus dem Fahrzeug nehmen.

4

Halterung für den Sicherungskasten lösen

Bei der alten Batterie zunächst die Halterung für den Sicherungskasten lösen. Diese ist zumeist nur draufgeschoben und kann ganz einfach von Hand entfernt werden. Den Sicherungshalter im Anschluss auf die neue Batterie schieben.

5

Neue Autobatterie ins Fahrzeug einbauen

Beim Einbau der neuen Autobatterie ins Fahrzeug ist darauf zu achten, dass die Batterie auch wieder richtig auf der vorgesehenen Halterung verankert wird. Der Rand der Batterie muss in die dafür vorgesehene Haltenut eingefügt werden. Jetzt muss man nur noch die ganzen Halterungen und Schrauben (so wie man die alte Batterie ausgebaut hat) wieder befestigen.

Tipps & Co.

Tipp zur Batterie

Tipp

Es ist empfehlenswert, die Autobatterie mindestens einmal innerhalb von 5 – 8 Jahren auszutauschen. Denn mit der Zeit verliert diese an Kraft und kann Schwächen zeigen. Insbesondere bei wichtigen Fahrten ist es essentiell, immer über eine volle und leistungsstarke Autobatterie zu verfügen. Sobald es Hinweise darauf gibt, dass etwas mit der Batterie nicht in Ordnung ist, sollte man diese prüfen.

Hierfür kann man zum Beispiel ein Spannungsmessgerät verwenden. Denn eine starke Batterie versorgt die Elektronik des Fahrzeugs mit Strom und sollte deshalb immer einsatzbereit sein.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Autobatterie wechseln Kosten

Werkzeuge
Ratsche ca. 40 €
Materialien
Handschuhe ca. 13 €
Gesamtkosten ca. 53 €
Auto Kategorie

Konnten wir Dir beim Autobatterie Wechsel helfen?

Oh ja, megamäßig gut!
Hmm, ne nicht so!
Checkliste
für den Wechsel
  • Ratsche
  • Handschuhe