Dachfenster einbauen
Kosten / Anleitung / Video

von Frank & Toni   September 2018
Schwierigkeitsgrad

Wie alle Bauteile können auch die Dachfenster mit der Zeit in die Jahre kommen und müssen ausgewechselt werden. Nicht immer muss ein Fachmann engagiert werden, der die Dachfenster einbaut. Beachtet man einige wichtige Aspekte und hat das passende Werkzeug zur Hand, so können Dachfenster ganz einfach selbst eingebaut werden.

Vorbereitung

Bereich vermessen und richtig reinigen

Bevor des losgeht mit dem Einbau sollte man zunächst die richtige Höhe für die Dachfenster finden. Damit das Dachfenster richtig eingebaut werden kann, sollte zum Dachsparren mindestens ein Abstand von 5 Zentimetern gewahrt werden. Nur so lässt es sich später einfach und leicht öffnen.

Man sollte vor Beginn er Arbeiten die Arbeitsfläche gründlich reinigen. Auf diese Weise kann es zu keinerlei Verschmutzungen kommen und das Fenster kann sicher abgestellt werden. Beim Auspacken des Fensters gilt es zu beachten, dass man dabei kein Messer verwendet. Dies könnte zu Kratzern am Fenster führen. Natürlich ist es ebenfalls ratsam, sich vor den Einbau mit der Montageanleitung vertraut zu machen. Nun öffnet man das Fenster und drückt beide Arretierungsstifte. Jetzt kann das Fenster aus dem Rahmen gelöst werden und ein freies Arbeiten wird ermöglicht.

Der Rahmen kann nun am Dach positioniert werden. Für die verschiedenen Winkel sind in der Regel variable Markierungen vorhanden.


Ersatzteile für den Einbau
Dachfenster Velux Markenfenster
Passend für 78 x 118 cm
399,15 €
Velux Markenfenster
Aktuell nur 399,15 €
Dachfenster mit Eindeckrahmen 344,00 €
Passend für 54 x 98 cm
mit Eindeckrahmen
Aktuell nur 344,00 €
Dachfenster zum guten Preis 193,40 €
Passend für 66 x 118 cm
zum guten Preis
Aktuell nur 193,40 €

Werkzeuge für den Einbau
  • Akkuschrauber
    Akkuschrauber
    Akkuschrauber
    Zum Montieren der Winkel
    107,00 €
    Akkuschrauber
    Aktuell nur 107,00 €
  • Steinsäge
    Steinsäge
    Steinsäge
    Für das Durchtrennen der Dachziegel
    28,00 €
    Steinsäge
    Aktuell nur 28,00 €
  • Cuttermesser
    Cuttermesser
    Cuttermesser
    12,39 €
    Cuttermesser
    Aktuell nur 12,39 €
  • Schraubendreher
    Schraubendreher
    Schraubendreher
    Für die Montage der Winkel
    35,33 €
    Schraubendreher
    Aktuell nur 35,33 €
  • Winkelschleifer
    Winkelschleifer
    Winkelschleifer
    Um Dachziegel abzurunden
    47,88 €
    Winkelschleifer
    Aktuell nur 47,88 €
  • Wasserwaage
    Wasserwaage
    Wasserwaage
    Zum Ausrichten des Fensters
    12,90 €
    Wasserwaage
    Aktuell nur 12,90 €
  • Stichsäge
    Stichsäge
    Stichsäge
    Für das Zusägen der Balken
    74,95 €
    Stichsäge
    Aktuell nur 74,95 €
  • Hammer
    Hammer
    Hammer
    Für die groben Dinge
    4,60 €
    Hammer
    Aktuell nur 4,60 €
  • Gehörschutz
    Gehörschutz
    Gehörschutz
    15,97 €
    Gehörschutz
    Aktuell nur 15,97 €
  • Arbeitshandschuhe
    Arbeitshandschuhe
    Arbeitshandschuhe
    13,47 €
    Arbeitshandschuhe
    Aktuell nur 13,47 €
  • Mundschutz
    Mundschutz
    Mundschutz
    7,99 €
    Mundschutz
    Aktuell nur 7,99 €

Materialien für den Einbau
  • Lappen
    Lappen
    Lappen
    Zum Reinigen der Arbeitsfläche und des Fensters
    2,39 €
    Lappen
    Aktuell nur 2,39 €
  • Bleistift
    Bleistift
    Bleistift
    7,21 €
    Bleistift
    Aktuell nur 7,21 €
  • Schrauben
    Schrauben
    Schrauben
    Nötige Schrauben für die Montage
    13,99 €
    Schrauben
    Aktuell nur 13,99 €
  • Foliendichtband
    Foliendichtband
    Foliendichtband
    Zum Abdichten des Fensters
    25,90 €
    Foliendichtband
    Aktuell nur 25,90 €
Anleitung

Das Dachfenster Schritt-für-Schritt einbauen

1

Erstmal Platz auf dem Dach schaffen

Als Erstes muss man die Unterspannbahn herausschneiden. Dies gelingt am besten, wenn mit den Ecken begonnen wird. Es ist sinnvoll, wen an dieser Stelle in einem Winkel von 45 Grad vorgegangen wird. Man schneidet diagonal in die Mitte, sodass man die einzelnen Teile gut nach außen wegklappen kann. Es kann vorkommen, dass die Dachziegel mit sogenannten Sturmklammern gesichert sind. Diese müssen nun natürlich entfernt werden.

Als Nächstes muss man die Dachlatten teilweise entfernen. Dies gilt sowohl für die waagerechten als auch für die senkrechten Latten. Hier kommt nun die Stichsäge zum Einsatz. Die Dachlatten benötigen am Ende wieder eine Auflage. Deshalb sollten diese herausgetrennten Dachlatten aufbewahrt und zugeschnitten werden. Es ist ratsam, wenn man die Konterlatten an der Seite des Dachfensters verstärkt. Dafür werden einfach die herausgetrennten Latten zurechtgeschnitten und mit den seitlichen Konterlatten neben der Fensteröffnung verschraubt. Mit einer Wasserwaage kann man kontrollieren, ob alles gerade ist und passt.

2

Die Öffnung richtig anpassen

Die Unterspannbahn kann nun gekürzt werden. Dafür schlägt man sie einfach nach außen um, kürzt so viel ein, dass sie noch die umliegenden Latten abdeckt und befestigt sie danach an den Latten.

3

Das Einsetzen des Rahmens koordinieren

Jetzt kann auch schon den Rahmen eingesetzt werden. Am besten gelingt dies von außen. Damit der Rahmen ein wenig Platz zur Dachlatte hat, sollte man einen kleinen Keil dazwischen klemmen. Nun richtet man den Rahmen mithilfe der Wasserwaage aus. Mit dem passenden Montagewinkel kann nun der Rahmen fixiert werden. Die Schrauben dreht man am besten mit einem Akkuschrauber fest. So gelingt es schnell und genau. Jedoch sollten die Schrauben nicht komplett festgezogen werden. Es ist ratsam, diese zunächst eine Umdrehung locker zu lassen.

4

Jetzt ist es Zeit für das Fenster

Als Nächstes kann man das Fenster in den Rahmen einsetzen. Hierbei ist es empfehlenswert, wenn ein Helfer das Fenster von außen halten kann. Auf diese Weise gelingt der Einbau deutlich leichter. Für das Einhängen wird das Fenster in einem Winkel von 180 Grad zum Rahmen aufgestellt. So lässt es sich leicht einhängen und kann gut mit den Sicherungsstiften fixiert werden.

Man steckt die Fensterflügel einfach in die Gelenke ein und schließt danach die Sicherungsflügel. Anschließend sollte noch einmal komplett geschlossen werden.

5

Die finale Kontrolle der Arbeiten

Hier muss ein leichtes Knacken zu hören sein. Dabei rasten die Sicherungsstifte ein. Das ist das Zeichen dafür, dass das Fenster sicher sitzt. Es muss kontrolliert werden, dass der Spalt zwischen dem Fensterflügel und dem Rahmen parallel verläuft. Nur so kann das Fenster komplett und dicht schließen, sodass kein Wasser eindringen kann.

Des Weiteren sollte man darauf achten, dass die Außenseiten des Fensters gut gedämmt sind. Dies gelingt am besten mithilfe von Dämmwolle.

Tipps & Co.

Tipps / Tricks für sowie Pflege / Wartung nach dem Einbau

Tipp

Wenn man die Dachziegel grade zuschneiden möchte, so sollte man im besten Falle eine Steinsäge nutzen. Auf diese Weise kann man die Dachziegel sehr akkurat zuschneiden. Hat man eine Steinsäge nicht zu Hause, so kann man sich diese aus einem Werkzeugverleih leihen.

Tipp

Beim Auspacken des Fensters sollte man Handschuhe tragen. Zudem sollte dies nicht mit einem sehr spitzen Gegenstand geschehen, da man sonst Kratzer verursachen könnte.

Pflege

Ist das Fenster einmal eingebaut, so muss man dieses in der Regel nicht aufwendig warten. Wichtig ist, dass man es hochwertig gedämmt hat. Hier kann es theoretisch sein, dass man nach einiger Zeit noch einmal nachbessern muss.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dachfenster einbauen Kosten

Ersatzteile
Velux Markenfenster ca. 0 €
Werkzeuge
Akkuschrauber ca. 107 €
Steinsäge ca. 28 €
Cuttermesser ca. 12 €
Schraubendreher ca. 35 €
Winkelschleifer ca. 48 €
Wasserwaage ca. 13 €
Stichsäge ca. 75 €
Hammer ca. 5 €
Gehörschutz ca. 16 €
Arbeitshandschuhe ca. 13 €
Mundschutz ca. 8 €
Materialien
Lappen ca. 2 €
Bleistift ca. 7 €
Schrauben ca. 14 €
Foliendichtband ca. 26 €
Gesamtkosten ca. 410 €
Haushalt Kategorie

Konnten wir Dir beim Einbau helfen?

Oh ja, megamäßig gut!
Hmm, ne nicht so!
Checkliste
für den Einbau
  • Akkuschrauber
  • Steinsäge
  • Cuttermesser
  • Schraubendreher
  • Winkelschleifer
  • Wasserwaage
  • Stichsäge
  • Hammer
  • Gehörschutz
  • Arbeitshandschuhe
  • Mundschutz
  • Lappen
  • Bleistift
  • Schrauben
  • Foliendichtband