Perlator wechseln
Anleitung / Was beachten / Video / Tipps / Pflege / Wasserhahn

von Frank & Toni   November 2018
Schwierigkeitsgrad

Bei einem Perlator handelt es sich um einen Luftsprudler, welcher sich am Ende des Leitungshahns befindet und als Strahlregler das Wasser mit Luft versetzt, wodurch es weicher wird. Gleichzeitig schützt dieses Sieb davor, dass der Wasserstrahl übermäßig spritzt. Wird der Perlator nicht oder nur selten gereinigt, sammeln sich nicht nur Kalk, sondern auch Keime und Bakterien an, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch zu Erkrankungen führen kann. Daher solltest Du den Perlator in regelmäßigen Abständen einer gründlichen Reinigung unterziehen.

Vorbereitung

Welcher ist der passende Reiniger?

Die Reinigung stellt meist keinen großen Aufwand dar, zumindest nicht, wenn Du den Perlator regelmäßig reinigst. Nun gibt es für die Reinigung des Siebes mehrere Methoden.  Zunächst solltest Du dir darüber klar werden, welche Art von Reiniger Du verwendest. Dabei spielt es keine Rolle ob Du auf Antikalkmittel aus der Drogerie, dem Baumarkt oder auf Hausmittel zurückgreifst. Ein spezieller Antikalkreiniger bietet den Vorteil, dass der Kalk schneller entfernt wird als bei einem Hausmittel aus Wasser und Essig oder Zitronensäure. Jedoch solltest Du mit diesen Mitteln besonders vorsichtig umgehen, da diese (besonders bei längerem Gebrauch) einen Materialschaden an der Armatur hervorrufen können. Bevor Du mit der Reinigung beginnst, solltest Du dir ein paar Arbeitsmaterialien zurechtlegen. Hierzu gehören beispielsweise Gummihandschuhe, ein Einwegbecher, eine Rohrzange, ein weicher Lappen, das Reinigungsmittel Deiner Wahl, Gefrierbeutel, Küchenkrepp, sowie einen Haushaltsgummi.


Ersatzteile für den Wechsel
Perlator Perlator/ Strahlregler
8,99 €
Perlator/ Strahlregler
Aktuell nur 8,99 €

Werkzeuge für den Wechsel
  • Rohrzange
    Rohrzange
    Rohrzange
    Zum Abschrauben des alten Perlators
    13,95 €
    Rohrzange
    Aktuell nur 13,95 €

Materialien für den Wechsel
  • Anti-Kalk-Reiniger
    Anti-Kalk-Reiniger
    Anti-Kalk-Reiniger
    Zur Reinigung des Perlators
    2,99 €
    Anti-Kalk-Reiniger
    Aktuell nur 2,99 €
  • Essigessenz
    Essigessenz
    Essigessenz
    Haushaltsmittel zur Befreiung von Kalk
    1,19 €
    Essigessenz
    Aktuell nur 1,19 €
  • Gummihandschuhe
    Gummihandschuhe
    Gummihandschuhe
    Schutz vor Chemikalien auf der Haut
    9,99 €
    Gummihandschuhe
    Aktuell nur 9,99 €
  • Einwegbecher
    Einwegbecher
    Einwegbecher
    für das flüssige Reinigungsgemisch
    7,64 €
    Einwegbecher
    Aktuell nur 7,64 €
  • Lappen/ Schwammtuch
    Lappen/ Schwammtuch
    Lappen/ Schwammtuch
    Vermeidung Materialschäden beim Abschrauben
    7,16 €
    Lappen/ Schwammtuch
    Aktuell nur 7,16 €
  • Gefrierbeutel
    Gefrierbeutel
    Gefrierbeutel
    Zur Umschließung des Wasserhahns mit Reiniger
    6,79 €
    Gefrierbeutel
    Aktuell nur 6,79 €
  • Haushaltsgummi
    Haushaltsgummi
    Haushaltsgummi
    Fixierung des Gefrierbeutels
    6,95 €
    Haushaltsgummi
    Aktuell nur 6,95 €
  • Küchenkrepp
    Küchenkrepp
    Küchenkrepp
    Trocknen der Kleinteile
    24,90 €
    Küchenkrepp
    Aktuell nur 24,90 €
Anleitung

Welche Schritte müssen gemacht werden?

1

Entfernung des alten Perlators

Bevor Du den Perlator überhaupt erst einmal reinigen kannst, solltest Du den Luftsprudler abschrauben. Für diesen ersten Arbeitsschritt benötigst Du eine Rohrzange (im Baumarkt erhältlich). Mitunter lässt sich die Mischdüse auch ganz einfach mit der Hand abschrauben zum Beispiel, wenn Du den Lappen um den Strahlregler wickelst und diesen gegen den Uhrzeigersinn drehst. Sollte dies nicht funktionieren, kannst Du immer noch zur Rohrzange greifen. Um etwaige Beschädigungen am Luftsprudler zu vermeiden, solltest Du diesen auch bei Verwendung von einer Rohrzangen mit einem Lappen schützen. Jetzt gehst Du genauso vor, wie beim Lösen des Sprudlers per Hand und drehst den Perlator mithilfe der Zange gegen den Uhrzeigersinn, sodass sich das Sieb lösen kann. Tip: Der Abfluss sollte zuvor verstöpselt werden, sodass Kleinteile nicht in den Abfluss verschwinden können. Solltest Du auch bei diesem Arbeitsgang keinen Erfolg verbuchen, ist der Perlator mit Sicherheit stark verkalkt. Von daher solltest Du den Großteil des Kalks vor dem Abschrauben mithilfe des Reinigers und einem weichen Tuch lösen und anschließend den Perlator vorsichtig mit der Rohrzange entfernen. Falls auch das nicht klappt, hier ein weiterer Tip: Inzwischen hast Du dich sicherlich gefragt, was es mit den Gefrierbeutel auf sich hat, welcher jetzt zum Einsatz kommt. Diesen füllst Du mit einem Entkalker oder Essig-Wassergemisch und ziehst den Beutel über den Wasserhahn. Befestigt wird das Ganze mit einem gewöhnlichen Haushaltsgummi. Die Einwirkzeit beträgt je nach Grad der Verkalkung etwa zwischen zehn und fünfzehn Minuten, im Härtefall etwas länger. Im Anschluss daran solltest Du den Perlator mit Leichtigkeit abschrauben können. Speziell bei sehr alten Armaturen, welche womöglich noch nie gereinigt wurden, benötigst Du für das Entkalken etwas mehr Zeit. Tip: Anstelle des Gefrierbeutels kannst Du auch einen Luftballon verwenden. Über den Wasserhahn gezogen erfüllt er denselben Zweck.

2

Die Wahl fällt auf Antikalk-Reiniger

Hast Du Dich für einen Antikalkreiniger aus dem Baumarkt entschieden, solltest Du genau nach Anleitung (auf der Packung verzeichnet) vorgehen. Hierbei kommt jetzt der Einwegbecher zum Einsatz, welcher mit dem flüssigen Entkalker gefüllt wird. Den Dichtungsring und das Sieb legst Du ebenfalls in den Becher. Bei der Einwirkzeit solltest Du die Angaben des Herstellers befolgen, damit Schäden am Material vermieden werden. Bei Verwendung von Antikalkprodukten solltest Du generell Handschuhe tragen, da es ansonsten zu Hautirritationen kommen kann. Plastikteile sollten auf gar keinen Fall mit einem Antikalkreiniger in Berührung kommen, dar dieser das Material schädigen kann. Ein stark verkalkter Dichtungsring sollte in diesem Fall ausgetauscht werden.

3

Das Entkalken mit einer Essigmischung

Falls Du dich für dieses Hausmittel entscheidest, sollte das Mischverhältnis von Essig und Wasser 1:1 sein. Auch hierfür benötigst Du den Einwegbecher, in den Du sowohl mit der Flüssigkeit als auch mit den zu reinigenden Teilen der Mischdüse füllst. Diese Art der Entkalkung benötigt mehr Zeit. Von daher kannst Du den Perlator auch über Nacht in der Flüssigkeit lassen. Im Anschluss daran sollte sich der Kalk mühelos unter fließendem Wasser lösen lassen. Tut er das nicht, nimmst Du eine weiche Bürste zu Hilfe.

4

Ein sauberes Gesamtbild, die Reinigung des Leitungshahns

Während der Einwirkzeit des Perlators im Entkalker kannst Du schon mal den Wasserhahn reinigen. Dazu wickelst Du einen in Antikalkreiniger oder Essigwasser durchfeuchteten Lappen um den Wasserhahn und fixierst diesen mit dem Haushaltsgummi. Bei einem Spezialreiniger solltest Du dich an die Angaben des Herstellers achten, um etwaige Schäden zu vermeiden. Wie bereits erwähnt benötigt Essig (je nach Stärke der Verkalkung) eine längere Einwirkzeit von zwei bis drei Stunden. Jetzt entfernst Du die Rückstände mit einer weichen Bürste oder einem Tuch unter fließendem Wasser. Ein besonderes Augenmerk solltest Du dabei auf das Gewinde setzen, dar sich hier Kalkpartikel besonders gerne festsetzen, was wiederum dazu führt, dass sich der Strahlregler nicht ganz so einfach entfernen lässt. Von daher solltest Du Kalkablagerungen an dieser Stelle genauestens entfernen. Dies erleichtert Dir übrigens auch die nächste Reinigung, dar der Perlator dann leichter zu entfernen ist und das Entkalken deutlich weniger aufwendig ist.

5

Zusammenbau des sauberen Wasserhahns

Nach der Reinigung kannst Du den Wasserhahn ganz einfach wieder zusammenbauen. Als Erstes setzt Du den Dichtungsring und das Sieb wieder ein. Im Anschluss daran drehst Du die Ummantelung wieder so weit fest, dass kein Wasser an unerwünschter Stelle austreten kann. Jetzt überprüfst Du den Fluss des Wassers und den Wasserstrahldruck. Dieser sollte angenehm sein. Empfehlenswert ist es, das Wasser einen Moment lang laufen zu lassen, damit sich die Reinigungsrückstände lösen können. Nun, da Du das alles erledigt hast, solltest Du Dir auf die Schulter klopfen und daran denken, den Perlator in regelmäßigen Abständen zu reinigen.

Tipps & Co.

Tipps & Co.

Warnung

Um Materialschäden zu vermeiden, sollte der Wasserhahn beim Arbeiten mit einer Rohrzange oder anderer Werkzeuge immer mit einem weichen Tuch geschützt werden. Außerdem sollte bei der Wahl eines scharfen Reinigers auf die Empfehlungen des Herstellers der Armaturen geachtet werden, damit diese nicht beschädigt werden.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Perlator wechseln Kosten

Ersatzteile
Perlator/ Strahlregler ca. 0 €
Werkzeuge
Rohrzange ca. 14 €
Materialien
Anti-Kalk-Reiniger ca. 3 €
Essigessenz ca. 1 €
Gummihandschuhe ca. 10 €
Einwegbecher ca. 8 €
Lappen/ Schwammtuch ca. 7 €
Gefrierbeutel ca. 7 €
Haushaltsgummi ca. 7 €
Küchenkrepp ca. 25 €
Gesamtkosten ca. 82 €
Haushalt Kategorie

Konnten wir Dir beim Wechsel des Perlators helfen?

Oh ja, megamäßig gut!
Hmm, ne nicht so!
Checkliste
für den Wechsel
  • Rohrzange
  • Anti-Kalk-Reiniger
  • Essigessenz
  • Gummihandschuhe
  • Einwegbecher
  • Lappen/ Schwammtuch
  • Gefrierbeutel
  • Haushaltsgummi
  • Küchenkrepp