Garagenboden streichen
Anleitung / Was beachten / Nachträglich

von Frank & Toni
Schwierigkeitsgrad

Du hast vielleicht gerade eine neue Garage bezogen und willst wissen, wie Du den Boden lange ansehnlich gestalten kannst. Oder Du stellst fest, dass der Boden nicht mehr gut aussieht und dringend etwas Farbe vertragen könnte. Wir zeigen Dir gerne, wie Du Deiner Garage zu neuem Glanz verhelfen kannst und was Du beachten musste, damit der neue Boden lange schön bleibt.

Vorbereitung

Darauf solltest Du beim Kauf und der Verarbeitung achten

Wie bei jeder Fläche, die gestrichen werden soll, ist es absolut unerlässlich, dass sie zuerst gut gereinigt wird, damit der neue Anstrich bestens darauf haften kann. Wer einfach drauf los streicht, hat später das Nachsehen, weil die Farbe schnell wieder abbröckelt und die Oberfläche körnig und ungleichmäßig wirkt.
Außerdem brauchst Du natürlich die passenden Produkte, damit Du eine widerstandsfähige und dennoch flexible Oberfläche erhältst. Gerade eine Garage sollte über einen Boden verfügen, der keinen Schaden durch Frost im Winter nimmt oder empfindlich auf Laugen, Säuren oder Öle reagiert. Gleichzeitig sollte die Lackschicht rutschsicher sein und vor dem Abrieb der Reifen geschützt.


Werkzeuge
  • Lackpinsel
    Lackpinsel
    Lackpinsel
    12,50 €
    Lackpinsel
    Aktuell nur 12,50 €
  • Lammfell-Rolle
    Lammfell-Rolle
    Lammfell-Rolle
    zum ergiebigen Auftragen der Schichten
    17,95 €
    Lammfell-Rolle
    Aktuell nur 17,95 €
  • Teleskopstange
    Teleskopstange
    Teleskopstange
    für leichteres Auftragen
    21,95 €
    Teleskopstange
    Aktuell nur 21,95 €

Materialien
  • Ölflecken-Entferner
    Ölflecken-Entferner
    Ölflecken-Entferner
    zum Reinigen des Betons
    7,75 €
    Ölflecken-Entferner
    Aktuell nur 7,75 €
  • selbstnivellierende Ausgleichsmasse
    selbstnivellierende Ausgleichsmasse
    selbstnivellierende Ausgleichsmasse
    31,82 €
    selbstnivellierende Ausgleichsmasse
    Aktuell nur 31,82 €
  • Epoxidharz-Grundierung
    Epoxidharz-Grundierung
    Epoxidharz-Grundierung
    für eine bessere Haftung
    29,90 €
    Epoxidharz-Grundierung
    Aktuell nur 29,90 €
  • Epoxidharzlack
    Epoxidharzlack
    Epoxidharzlack
    als eigentlicher Anstrich
    134,00 €
    Epoxidharzlack
    Aktuell nur 134,00 €
Anleitung

Wie man den richtigen Boden bereitet

1

Befreiung von Schmutz

Bevor Du den Boden mit der Grundierung bearbeiten kannst, kehre die Garage sorgfältig aus. Ein Staubsauer hilft, noch kleinere Staubpartikel zuverlässig zu entfernen. Außerdem solltest Du etwaige Ölflecken mit einem entsprechenden Reiniger entfernen. Es bietet sich an, bei trockenem und windarmen Wetter außerhalb der Pollenzeit zu arbeiten

2

Der Boden wird begradigt

Weist Dein Untergrund leichte Unebenheiten auf? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um diese auszugleichen. Handelt es sich um minimale Unterschiede (<1cm), reicht eine selbstnivellierende Ausgleichsmasse. Sind die Unterschiede größer, kannst Du den Boden erst mithilfe frostsicherer Spachtelmasse angleichen und danach die Ausgleichsmasse auftragen.

3

Die Grundierung des Bodens

Ist die Ausgleichsmasse den Herstellerangaben entsprechend ausgehärtet, kannst Du mit der Grundierung beginnen. Wichtig ist, dass Du hier zu einer Grundierung greifst, die speziell auf Epoxidharz-Lacke ausgelegt ist. Zuerst streichst Du die Ecken mit einem großen Pinsel. Zieh nun Deine Lammfellrolle auf die Teleskopstange und streiche in regelmäßigen Bahnen die gesamte restliche Fläche. Lass sie danach ebenfalls den Angaben entsprechend trocknen.

4

Das Lackieren beginnt

Nun kannst Du entweder eine oder zwei Lackschichten auftragen, dazwischen muss der Boden allerdings mindestens einen Tag lang trocknen. Ob eine oder zwei Schichten notwendig sind oder nicht, wirst Du an der Deckkraft der Farbe sehen. In den meisten Fällen jedoch, wenn der Boden nicht allzu uneben oder rau ist, reicht eine Schicht vollkommen aus.
Der Lack braucht für gewöhnlich einen vollen Tag, bis er wieder begehbar ist. Insgesamt 7 Tage kann man rechnen, bis der Lack seine volle Widerstandskraft erreicht hat und die Garage wieder vollständig nutzbar ist.

Tipps & Co.

Lieber einmal richtig, als mehrfach ungenügend

Tipp

Es empfiehlt sich, den Boden on Anfang an zu bearbeiten und dadurch zu versiegeln, weil man sich dann einige Jahrzehnte lang nicht mehr darum kümmern muss- gesetzt dem Fall, man setzt auf qualitativ hochwertige Produkte und verarbeitet diese genau so, wie vom Hersteller intendiert.
Ist der Untergrund erst feucht oder schon beschädigt, sollte man eher auf Produkte zurückgreifen, die diffusionsfähig sind, sodass sich keine Staunässe bildet.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Garagenboden streichen Kosten

Werkzeuge
Lackpinsel ca. 13 €
Lammfell-Rolle ca. 18 €
Teleskopstange ca. 22 €
Materialien
Ölflecken-Entferner ca. 8 €
selbstnivellierende Ausgleichsmasse ca. 32 €
Epoxidharz-Grundierung ca. 30 €
Epoxidharzlack ca. 134 €
Gesamtkosten ca. 256 €
Haushalt Kategorie

Konnten wir Dir beim Streichen des Garagenbodens helfen?

Oh ja, megamäßig gut!
Hmm, ne nicht so!
Checkliste
  • Lackpinsel
  • Lammfell-Rolle
  • Teleskopstange
  • Ölflecken-Entferner
  • selbstnivellierende Ausgleichsmasse
  • Epoxidharz-Grundierung
  • Epoxidharzlack