Markisenstoff wechseln
Kosten / Preis / Anleitung

von Frank & Toni
Schwierigkeitsgrad

Markisen dienen bereits seit Jahrzehnten als ideale Schattenspender. Markisen sollten alle paar (ca. 10) Jahre ausgewechselt werden. Den Verschleiß erkennst Du unter anderem, wenn der Stoff nicht mehr optimal gespannt ist und natürlich an Schmutz und Ablagerungen. Obwohl Markisenstoffe nicht gerade kostengünstig sind, hat der Wechsel den einen deutlichen Vorteil, dass Du farblich wieder frischen Wind auf den Balkon oder die Terrasse bringst.

Vorbereitung

Das musst Du wissen, um den Markisenstoff austauschen zu können

Damit Du gleich verstehst, worum es in der Anleitung geht: Ein Keder ist ein Gummi- beziehungsweise Lederband, welches im Stoff eingenäht ist. Dieses Band wird längs in die Kederschiene (Keder- oder Markisenrolle) geschoben. Inzwischen gibt es auch Keder, welche nicht durch den umgenähten Stoff geschoben werden und stattdessen aufgesteckt werden. Das Markisentuch verfügt über zwei Keder. Einer befindet sich an der Markisenrolle und der andere am Tuchabschluss (Saumrohr). Am Saumrohr lässt sich der Volant einschieben. Dieser dient als besonderer Besatz und wird in die Saumrolle (Kedernut) geschoben. Meist ist ein Volant an der Unterseite wellig gearbeitet.

Ansonsten solltest Du die natürlich einen passend großen Markisenstoff gekauft haben.


Ersatzteile für den Wechsel
Markisenstoff
im Vergleich
Top bewertet
Maße (BxL)3x2m Maße (BxL)295x382cm Maße (BxL)
MaterialPolyester MaterialPolyester Material
Schmutz- und wasserabweisend Schmutz- und wasserabweisend Schmutz- und wasserabweisend
Farbebeige Farbegelb-weiß Farbe
Preis 99,99 €*
Markisenbespannung Ersatzstoff
Aktuell nur 99,99 €*
57,99 €*
vidaXL Markisenstoff
Aktuell nur 57,99 €*
Weitere Markisenstoffe im Angebot

Materialien für den Wechsel
  • Kederschienen
    Kederschienen
    Kederschienen
    Zum Reinschieben in den umnähten Saum
    Empfehlung
    Kederschienen
    Aktuell nur 14,95 €
  • Seil
    Seil
    Seil
    Zur Sicherung der Markisenarme
    Empfehlung
    Seil
    Aktuell nur 9,95 €
Anleitung

Den Markisenstoff neu aufziehen- so funktioniert es problemlos

Per Hand drehen war gestern!

Du spannst die Markise noch manuell auf? Das geht bequemer, denn Du könntest so leicht aufrüsten. Es ist wirklich nicht schwer. Also beim nächsten Mal, wenn Freunde zum Grillen da sind, geht die Markise mit diesen benutzerfreundlichen Partner-Angeboten per Knopfdruck runter.


1

Markise ausfahren

Zuerst sollte die Markise circa dreißig Zentimeter ausgefahren werden. Ist diese optimal eingestellt, stehen sich die beiderseitigen Einknickungen an den beweglichen Aluminiumarmen der Markise exakt gegenüber. Hast Du die Markise ausgefahren, sicherst Du die Position mit dem Seil. Hierzu bringst Du das Seil an beiden Enden der Einknickungen an und spannst es.

2

Alten Markisenstoff entfernen

Als Nächstes entfernst Du den alten Markisenstoff, indem Du ihn von der Saumrolle (Leiste) entfernst. Die am Ende der Saumrolle befindlichen Abschlüsse werden entfernt. Jetzt lässt sich der Volant ganz einfach am Keder entfernen. Im Anschluss daran wird die Saumrolle (Leiste) aus dem Keder des Tuches gezogen. Damit Du den Keder auch an der Tuchwelle herausziehen kannst, musst Du zuvor die Markisenrolle ausbauen. Anschließend wird der alte Markisenstoff von der Rolle gerollt und das Kederband aus der Nische gezogen.

3

Neues Markisentuch vorbereiten

Je nach Kedersystem, wird die Kederschiene oder das Kederband in den umnähten Saum geschoben. Bei guten Markisenstoffen findet sich die Bezeichnung „Welle“ oder „W“ an den Seiten. Diese wird auf die Tuchwelle gesteckt. Ansonsten ist es das nicht vernähte Ende des Stoffes. Das Einziehen des Bandes gestaltet sich etwas mühselig. Als Hilfe kannst Du die mitgelieferte feste Kederleiste verwenden.

4

Neuen Markisenstoff einspannen

Das Einspannen des neuen Tuches gestaltet sich ähnlich, nur in entgegengesetzter Reihenfolge als beim Ausbau. Als erstes ziehst Du den Keder in die dafür vorgesehene Tuchwelle und baust die Markisenrolle ein. Jetzt rollst Du das Tuch ordentlich auf. Im Anschluss daran kommt der Saum an der Leiste an die Reihe. Zu guter letzt wird der Volant in die Kedergasse geführt. Jetzt drehst Du das neue Tuch soweit auf die Rolle, dass die Seile zu beiden Seiten frei sind. Danach entfernst Du die Seile und rollst die Markise so weit auf, bis der Stoff eine Spannung aufweist.

Hast Du alles richtig gemacht, befinden sich die beiden Einknickungen exakt gegenüber und der Stoff ist gespannt. Bist Du mit dem Ergebnis noch nicht völlig zufrieden, kannst Du das Ausfallprofil verschieben, wodurch der Stoff weiter gespannt wird. Hat alles seine ordnungsgemäße Position gefunden, befestigst Du die Verschlusskappen an den dafür vorgesehenen Enden.

Tipps & Co.

So hält Deine Markise länger

Wartung

Das Obermaterial einer Markise sollte in regelmäßigen Abständen von Schmutzablagerungen befreit werden. Zur Wartung des Markisengelenkes, solltest du dieses ab und zu mit etwas Öl versehen. Vor einem Unwetter ist es ratsam, die Markise einzuziehen. Um Schimmelbildung zu vermeiden, sollte diese trocken sein. Kleinere Verunreinigungen lassen sich meist trocken abbürsten und mit etwas warmem Wasser, dem etwas Spülmittel zugefügt wurde, abwaschen.

Im Anschluss daran solltest du die bearbeitete Stelle mit klarem Wasser abspülen. Stärkere Verschmutzungen werden mit einem speziellen Markisentuchreinigungsmittel entfernt. Alsdann kannst du die Markise nachimprägnieren. Die mechanischen Teile einer Markise benötigen keinen großartigen Wartungsaufwand. Gelegentliches Schmieren der flexiblen Teile oder ein paar Tropfen Öl reichen völlig, um die Mechanik zu schützen.

Pflege

Starke Verunreinigungen können dazu beitragen, dass sich die Markise nur noch schwer bewegen lässt. Von daher solltest du den Schmutz in regelmäßigen Abständen sowohl von der Markise als auch vom Gestell entfernen. Auf gar keinen Fall solltest du hierfür einen Hochdruckreiniger verwenden. Auch auf Scheuerschwämme und Scheuermittel solltest du verzichten, da diese das Material beschädigen können. Ebenso materialschädigend ist das Reinigen mit Benzin oder Alkohol. Wenn du die Markise regelmäßig reinigst reicht, wie bereits erwähnt, warmes Wasser mit etwas Spülmittel.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Markisenstoff wechseln Kosten

Kosten für eine/n MarkisenmonteurIn

MarkisenmonteurIn
1 - 2 Std. 50 - 100 € / Std. 50 - 200 €
Markisenmonteur/Handwerksgeselle
1 - 2 Std. 50 - 100 € / Std. 50 - 200 €
Haupt-Ersatzteil
1 x Markisenstoff Einzeln 70 € 70 €
Gesamtkosten ca. 170 bis 470 €

Arbeitsumfang MarkisenmonteurIn

  • Markise fixieren
  • alte Handkurbel/Motor entnehmen
  • neuer Motor wird eingesetzt
  • ggf. Funksteuerung anbringen
  • Funktionalitätstest
Unverbindliche Anfrage für den Wechsel

Unverbindlich anfragen

SelberMacher-Kosten für den Wechsel

Ersatzteile
Markisenbespannung Ersatzstoff 99,99 €
Materialien
Kederschienen 14,95 €
Seil 9,95 €
Gesamtkosten ca. 125 €
Haushalt Kategorie

Konnten wir Dir beim Markisenstoff Wechsel helfen?

Ja danke!61
Leider nein.29
Du möchtest uns unterstützen?
Checkliste
für den Wechsel
  • Kederschienen
  • Seil