Mausefalle selber bauen
Anleitung / Was beachten / Tipps

von Frank & Toni
Schwierigkeitsgrad

Mäuse sehen zwar wirklich putzig aus, aber da sie sich gern zu allen möglichen Vorräten durchbeißen, Schmutz und Krankheitserreger ins Haus tragen und Elektrogeräte kaputtmachen, sind sie nicht besonders gern im Wohnraum gesehen. Die schnelle Variante wäre, eine tödliche Falle zu kaufen oder Gift zu benutzen. Allerdings ist das schwierig, wenn Kinder im Haus sind.Abgesehen davon kann man einer einzelnen Maus auch mit einer Lebendfalle Herr werden. Wir zeigen Dir, wie Du eine solche Falle selbst bauen kannst.

Vorbereitung

Stabiles Material für Mausefallen wählen

Bevor Du zur Tat schreitest, musst Du wohl Cola, Spezi oder Ähnliches trinken, das in einer großen Flasche zu haben ist. Das ist doch eine ganz angenehme Vorbereitung auf die vor dir liegende Arbeit. Wir empfehlen Dir, eine Flasche mit genügend dicken Wänden zu verwenden. Eine einfache, weiche PET-Flasche könnte die Maus an den Rändern rund um die Schrauben anfressen und auf die Weise doch noch entkommen.


Werkzeuge
  • Handkreissäge
    Handkreissäge
    Handkreissäge
    zum Zuschneiden der Sperrholz-Platte
    Zum Produkt
    Handkreissäge
    Aktuell nur 79,99 €
  • Holzleim
    Holzleim
    Holzleim
    zum Verkleben der Holzteile
    Zum Produkt
    Holzleim
    Aktuell nur 10,99 €
  • Messschieber
    Messschieber
    Messschieber
    zum Ausmessen der Flasche
    Zum Produkt
    Messschieber
    Aktuell nur 23,90 €
  • Akkubohrschrauber
    Akkubohrschrauber
    Akkubohrschrauber
    zum Verschrauben der Flasche und Holzkonstruktion
    Zum Produkt
    Akkubohrschrauber
    Aktuell nur 126,60 €
  • Holzfeilen
    Holzfeilen
    Holzfeilen
    zum Abschrägen des Holzklotzes
    Zum Produkt
    Holzfeilen
    Aktuell nur 27,76 €

Materialien
  • leere Colaflasche
    leere Colaflasche
    leere Colaflasche
    als wippender Behälter für die Maus
    Zum Produkt
    leere Colaflasche
    Aktuell nur 1,75 €
  • Sperrholz-Platte
    Sperrholz-Platte
    Sperrholz-Platte
    zur Stabilisierung der Flasche
    Zum Produkt
    Sperrholz-Platte
    Aktuell nur 7,80 €
  • Holzklotz
    Holzklotz
    Holzklotz
    zum Verschluss der Falle
    Zum Produkt
    Holzklotz
    Aktuell nur 8,79 €
  • Schrauben
    Schrauben
    Schrauben
    als Aufhängung für die Flasche
    Zum Produkt
    Schrauben
    Aktuell nur 9,69 €
Anleitung

Wiederverwendbare Mausefallen, die funktionieren!

Lebendfalle zum kleinen Preis

Du hast keine Lust, selber was zu konstruieren, willst aber trotzdem eine wieder verwertbare Falle, die das Tier nicht tötet? Unser Partner hat sogar ein recht ansehnliches Modell aus Holz, das über Jahre immer wieder benutzt werden kann, rein mechanisch funktioniert und das Tier nicht quält. Schau gleich mal vorbei.


1

Flasche für Mausefalle präparieren

Zuerst befreist Du die Flasche von ihrem Etikett. Klebereste lassen sich ganz leicht mit etwas Feuerzeugbenzin oder WD-40 abrubbeln.

Die Flasche soll später als Wippe fungieren. Die einfachste Art, dafür den Drehpunkt der Flasche zu finden, ist, sie auf den Finger oder einen Stift zu legen und zu schauen, an welcher Stelle sie gerade ausbalanciert liegenbleibt. Diese Stelle markiert Du Dir auf zwei gegenüberliegenden Seiten. Bohre Löcher durch die Markierungen. Sie sollten etwas kleiner sein als die Schrauben, die Du später verwendest.

2

Trägerplatte zuschneiden

Nun misst Du den Durchmesser der Flasche mit einem Messschieber und addierst zwei Zentimeter. Diesen Wert nimmst Du als Breite für die Sperrholz-Platte. Es wäre gut, wenn die lange Seite der Trägerplatte grob zehn Zentimeter länger wäre als die Flasche hoch ist. Schneide die Platte entsprechend zu.

3

Seitenteile der Mausefalle fertigen

Für die Seitenteile schneidest Du nochmals zwei Scheiben aus der Sperrholz-Platte. Sie sollten genauso hoch oder etwas höher als der Durchmesser der Flasche sein, damit sie die Flasche in einer leicht zugänglichen Position halten. Kalkuliere ggf. eine zusätzliche Erhöhung für den unteren Teil der Flasche mit ein. Die Breite ist egal, solange die Seitenteile auf die Trägerplatte passen.

Mittig im oberen Drittel des Seitenteils muss jeweils ein Loch gebohrt werden, dort, wo die Flasche später durch Schrauben gehalten wird.

4

Seitenteile an Mausefalle befestigen

Die Flasche mit den markierten Punkten legst Du mittig auf die Trägerplatte, sodass der Flaschenboden mit der schmalen Kante des Holzes abschließt. Übertrage die Höhe des Drehpunktes auf die Trägerplatte.

Nun legst Du die Seitenteile an und markierst Dir ihre spätere Position. Sie sollten so angebracht werden, dass sie den Drehpunkt der Flasche mittig von links und rechts greifen. Du kannst die Seitenteile entweder mit Holzleim oder jeweils zwei alten Schrauben an der Trägerplatte befestigen.

5

Flasche an der Falle befestigen

Die Schrauben kannst Du jetzt ein wenig in die Seitenteile schrauben. Leg die Flasche an den markierten Punkten dazwischen und justiere sie so, dass der Flaschenhals stets nach oben steht, solange kein Gewicht darauf wirkt. Das Gewicht, das benötigt wird, um die Flasche umkippen zu lassen, sollte natürlich gering sein. Ein Maus wiegt nur etwa 20g. Dementsprechend leichtgängig solltest Du die Flasche anbringen.

6

Falle genau ausrichten

Nun legst Du den Holzklotz auf die Platte und schaust, wie nah Du ihn an den Rand der ausgerichteten Flasche bringen kannst, ohne das diese daran schleift oder sogar hängenbleibt. Die Flasche sollte ganz leichtgängig bleiben und gleichzeitig so wenig Platz wie möglich zwischen Holzklotz und Ausgang lassen. Noch präziser kannst Du den Klotz an die Neigung der Flasche anpassen, wenn Du ihn einige wenige Grad schräg abschleifst. Wenn Du magst, kannst Du auch den Flaschenrand passend schleifen, das ist aber kein Muss. Den Klotz kannst Du wieder entweder an der passenden Stelle fest verleimen oder anschrauben.

Keine Lust, selber zu bauen?
Hier sind fertige Mausefallen im Vergleich:

Fertige Mausefallen
im Vergleich
Top bewertet
Top bewertet
Top bewertet
Lebenfalle Lebenfalle Lebenfalle Lebenfalle
kindersicher kindersicher kindersicher kindersicher
MaterialEisenblech MaterialKunststoff MaterialKunststoff Material
Größe (HxTxB)27 x 16 x 5 cm Größe (HxTxB)11 x 5 x 6 cm Größe (HxTxB)17,1 x 6,2 x 6,4 cm Größe (HxTxB)
leichte Handhabung leichte Handhabung leichte Handhabung leichte Handhabung
Anzahl1 Stück Anzahl6 Stück Anzahl4 Stück Anzahl
Preis *
Elbe Multi-Catch-Falle
Aktuell nur €*
*
Redmoo Schlagfalle
Aktuell nur €*
*
Wakana Mausefalle
Aktuell nur €*
Tipps & Co.

Wilde Mäuse als Haustiere halten?

Pflege

Die beste Falle nutzt nichts ohne den richtigen Köder. Am liebsten mögen Mäuse streichbare Lebensmittel wie Nutella oder Erdnussbutter. Feste Köder, die sich unkompliziert in die Flasche packen lassen, sind Käse, Speck, Apfelkanten und Nüsse- wahlweise auch süß bestrichen. Dass Dir die Maus bei solchen Leckereien entgeht, ist sehr unwahrscheinlich.

Warnung

Wilde Tiere, die plötzlich in Gefangenschaft geraten, überleben es meistens nicht. Deshalb solltest Du eine eingefangene Maus wieder in die Freiheit entlassen. Sie in einem Käfig zu halten ist kein Freundschaftsdienst- weder für Dich, da die Tiere oft Krankheiten verbreiten, noch für die Maus, die das Leben in Freiheit und die selbst erbeutete Nahrung gewohnt ist. Damit Du die Maus wirklich los wirst, solltest Du sie am besten einige Kilometer weit weg aussetzen, denn Mäuse finden sonst mithilfe ihres Geruchssinns wieder nach Hause.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mausefalle selber bauen Kosten

SelberMacher-Kosten

Werkzeuge
Handkreissäge 79,99 €
Holzleim 10,99 €
Messschieber 23,90 €
Akkubohrschrauber 126,60 €
Holzfeilen 27,76 €
Materialien
leere Colaflasche 1,75 €
Sperrholz-Platte 7,80 €
Holzklotz 8,79 €
Schrauben 9,69 €
Gesamtkosten ca. 297 €
Haushalt Kategorie

Konnten wir Dir beim Bau einer Mausefalle helfen?

Ja danke!0
Leider nein.0
Du möchtest uns unterstützen?
Checkliste
  • Handkreissäge
  • Holzleim
  • Messschieber
  • Akkubohrschrauber
  • Holzfeilen
  • leere Colaflasche
  • Sperrholz-Platte
  • Holzklotz
  • Schrauben