Pool selber bauen
Kosten / Anleitung / Pflege

von Johann
Schwierigkeitsgrad

Wäre das nicht cool? Ein richtiger, eigener Pool nur für Dich, Deine Familie und Freunde? Und noch dazu im eigenen Garten? Leider ist so eine Konstruktion ja nicht ganz billig und gerade, wenn es anständig gemacht sein soll, zahlt man beim Fachmann so einiges. Die Kosten lassen sich natürlich erheblich senken, wenn Du selber mit anpackst. Wir helfen mit- zumindest durch unsere Anleitung.

Vorbereitung

Bauvorhaben anmelden

Rechtlich gesehen kannst Du einen Pool mit bis zu 100 Kubikmetern Wasser ohne Baugenehmigung bauen. Alles darüber hinaus muss allerdings angemeldet werden. Das einzige, was es vorher noch zu entscheiden gilt, ist, ob Du einen Pool mit Stahlwandbecken und Schwimmbadfolie oder einen mit einem vorgeformten Polyesterbecken bauen willst. Der Vorgang ist sehr vergleichbar, in unserem Beispiel gehen wir aber auf erstere Variante ein.


Ersatzteile
Stahlwandpool Steinbach Styria Stahlwandpool Set
959,00 €
Steinbach Styria Stahlwandpool Set
Aktuell nur 959,00 €
Weitere Stahlwandpools im Angebot

Werkzeuge
  • Spaten
    Spaten
    Spaten
    zum händischen graben
    Empfehlung
  • Wasserwaage
    Wasserwaage
    Wasserwaage
    um Unebenheiten festzustellen
    Empfehlung
  • Akkuschrauber
    Akkuschrauber
    Akkuschrauber
    für allerlei Verschraubungen
    Empfehlung
  • Gummihammer
    Gummihammer
    Gummihammer
    zum Festklopfen der Verbindungsstücke
    Empfehlung
  • Cuttermesser
    Cuttermesser
    Cuttermesser
    zum Zerschneiden der Folie
    Empfehlung
  • Feile
    Feile
    Feile
    zum Entgraten der Stahlmatten
    Empfehlung

Materialien
  • PVC-Rohre
    PVC-Rohre
    PVC-Rohre
    für den Abfluss und als Schutz der Elektronik
    Empfehlung
  • Schalenbretter
    Schalenbretter
    Schalenbretter
    als Gussform des Betonfundaments
    Empfehlung
  • PE-Folie
    PE-Folie
    PE-Folie
    zum schonenden Aushärten des Betons
    Empfehlung
  • Beton
    Beton
    Beton
    für das Fundament und zur Stabilisierung
    Empfehlung
  • Baustahlmatten
    Baustahlmatten
    Baustahlmatten
    zur Unterstützung des Betons
    Empfehlung
  • Poolvlies
    Poolvlies
    Poolvlies
    der Schutz der Pool-Folie
    Empfehlung
  • Rostschutzspray
    Rostschutzspray
    Rostschutzspray
    Zur Behandlung der Schnittstellen an den Stahlmatten
    Empfehlung
Anleitung

So baust Du Deinen individuellen Pool

Eher rustikal oder luxuriös?

Du hast immer noch nicht das richtige Schwimmbecken gefunden oder suchst nach etwas Größerem? Nun, dann stöber Dich mal bei unserem Partner durch die Angebote, da findest Du unter Garantie etwas Passendes. Von edlen Holzpools über riesige Luxusbecken ist alles vertreten.


1

Boden ausheben

Zunächst muss in jedem Fall eine Baugrube ausgehoben werden. Die Baufläche sollte möglichst gerade sein. Einen Pool am Hang aufzubauen würde die Hilfe eines Statikers erforderlich machen. Steck also die Fläche ab und grabe ca. 20-40 Zentimeter tiefer als das Becken letzten Endes werden soll. Je nach Fläche solltest Du Dir eventuell einen Minibagger beim Baumarkt ausleihen.

2

Planung der Wasser- und Stromzufuhr

Bedenke außerdem, dass Du Platz haben musst für das Abflaufrohr, für die Stromversorgung und die Filteranlage bzw. den Skimmer (der die Wasseroberfläche sauber hält). Wähle wenn möglich den kürzesten Weg zu Strom- und Wasseranschluss und verlege besonders das Abflussrohr mit der entsprechenden Neigung, damit im Winter kein Wasser darin gefrieren kann.

3

Ebnen des Untergrunds

Der aufgewühlte Boden muss jetzt natürlich festgestampft werden. Dafür solltest Du Dir eine Rüttelplatte beim Baumarkt ausleihen. Es ist wichtig, dass der Boden stabil, eben, stein- und wurzelfrei ist. Überprüfe am Ende mithilfe einer Richtlatte und einer Wasserwaage, ob die Fläche plan ist.

4

Betongussschale bauen

Nun kannst Du Dir eine Verschalung in der Größe der Bodenfläche (eventuell sogar ein paar Zentimeter größer) zimmern. Achte darauf, dass die Winkel einen 90°-Winkel besitzen und verschraube die Schalbretter sorgfältig. Die Schale passt Du nun in die Grube ein und stabilisierst sie nötigenfalls noch mit etwas Kies. Achte darauf, dass sie waagrecht ausgerichtet ist. Sie wird außerdem mit PE-Folie ausgekleidet, damit der Beton später optimal aushärtet.

5

Beton anrühren

Für den nächsten Schritt musst Du eventuell einen Betonmischer ausleihen, denn je nach Grundfläche muss einiges an Beton angerührt werden. Halte Dich an die vorgegebenen Mischverhältnisse für einen harten Beton, denn der Untergrund muss immerhin einige Liter Wasser dauerhaft tragen. Mische die Komponenten für etwas 3-5 Minuten im Betonmischer bis sie zähflüssig glänzen.

6

Beton weiter stabilisieren

Der Beton wird nach und nach in die Form gegossen und gleichmäßig verteilt. Sobald der Boden bis zu 10 Zentimeter tief bedeckt ist, werden Baustahlmatten überlappend verlegt und mit Betonbindedraht verbunden. Sie stabilisieren das entstehende Fundament zusätzlich. Bis zur Oberkante der Schalbretter wird der Beton ausgefüllt und verteilt. Ein Innenrüttler (den Du auch im Baumarkt leihen kannst) sorgt außerdem dafür, dass sich keine Luftblasen in dem Beton bilden.

7

Beton korrekt austrocknen lassen

Der Beton wird glatt gezogen und danach mit PE-Folie abgedeckt. Wässere den Beton nun regelmäßig, damit er während des Trockenvorgangs nicht brüchig wird. Nach zwei oder drei Tagen kannst Du die Schale ablösen. Danach sollte der Beton allerdings noch vier Tage lang ruhen, bevor er betreten und vollständig genutzt werden kann.

8

Stahlkonstrukt zusammenbauen

Befreie den Betonboden von Schmutz und leg den Boden mit einem Poolvlies aus. Darauf setzt Du die zusammengesteckten Wandläufe. Danach werden die Stahlmatten ausgepackt und in die vorgesehenen Fassungen gesteckt. Die einzelnen Stahlmatten werden mit Verbindungsschienen fixiert, die sich mit einem Gummihammer festklopfen lassen. Mit dem Handlauf kannst Du das Konstrukt vorläufig etwas stabilisieren.

9

Stahlmatten ausschneiden

Es ist wichtig, dass die Stellen, an denen die Stahlmatten vorgestanzte Einkerbungen besitzen, sorgfältig ausgeschnitten und entgratet werden. Da kommen später der Ablauf, die Pumpe und der Filter hin. Die Kanten sollten mit Rostschutz behandelt werden und können danach noch überstrichen werden, falls sie im sichtbaren Bereich sein sollten.

10

Ausbreiten der Pool-Folie

Die Kanten am Boden werden gedämmt. Der Boden wird sorgfältig abgesaugt und mit einem zusätzlich dämmenden Pool-Schaumstoff ausgelegt. Jetzt kann die Pool-Folie ausgebreitet werden. Sie wird an den Rändern der Stahlmatten eingehakt. Dazu musst Du den Handlauf nochmal lösen und dann sorgfältig feststecken, damit die Folie wirklich an Ort und Stelle bleibt.

11

Pool-Folie um Anschlüsse herum abdichten

Nun wird der Pool erstmals mit Wasser gefüllt. Versuche, die Folie weiter glatt zu ziehen und an die Ränder zu drücken. Sobald das Wasser ca. zehn Zentimeter unter der ersten Öffnung für den Abfluss steht, stoppst Du den Wasserfluss. Dann schneidest Du ein kleines Kreuz in die Folie, schiebst den Abflussaufsatz samt Dichtung hindurch und verbindest es mit dem Abflussrohr. Genauso gehst Du bei allen weiteren Öffnungen und Verschraubungselementen vor. Sie werden durch die Folie hindurch befestigt.

12

Inbetriebnahme von Pumpe und Skimmer

Ist alles an Ort und Stelle, kannst Du die Pumpe und den Skimmer anschließen. Das müsste alles in den Herstellerangaben erklärt sein. Denk daran, dass die Pumpe immer, tags wie nachts, laufen muss, damit die Wasserqualität gewährleistet ist. Wenn Du sie zwischendurch länger abschaltest, können sich Bakterien oder Algen im Wasser ausbreiten.

13

Letzte Stabilisierungsmaßnahme

Sobald alles angeschlossen ist und ordnungsgemäß funktioniert, muss wieder Beton angerührt werden. Mit diesem soll der Abstand zwischen Erdreich und den Stahlwänden aufgefüllt werden, damit das Becken unter dem Wasserdruck nicht zerbirst. Die Rohre werden mit eingemauert. Sobald alles gut getrocknet ist, kannst Du den Boden um das Becken herum z.B. mit schönem Naturstein pflastern.

Keine Lust, selber zu bauen?
Hier sind fertige Stahlwand-Pools im Vergleich:

Fertige Stahlwand-Pools
im Vergleich
Top bewertet
Top bewertet
Tiefe120cm Tiefe120cm Tiefe
Höhe x Breite (Durchmesser)400cm Höhe x Breite (Durchmesser)450 x 250 cm Höhe x Breite (Durchmesser)
Filteranlage (samt Filtermaterial) Filteranlage (samt Filtermaterial) Filteranlage (samt Filtermaterial)
Skimmer Skimmer Skimmer
Schläuche Schläuche Schläuche
Einstiegsleiter Einstiegsleiter Einstiegsleiter
Option: freistehend Option: freistehend Option: freistehend
Preis 924,30 €*
Poolset
Aktuell nur 924,30 €*
1.198,80 €*
TREND OVALBECKEN Poolset
Aktuell nur 1.198,80 €*
Tipps & Co.

Wie bleibt der Pool lange dicht und sauber?

Warnung

Achte beim Zerschneiden der Pool-Folie darauf, nicht zu weit zu schneiden. Ideal ist es, denn sich die Folie bündig um die Anschlüsse legt und außen ein kleines Stück hervorschaut. Das überschüssige Material muss nicht weggeschnitten werden.

Wartung

Es bietet sich an, je nachdem, wo Du das Filtersystem und den Skimmer unterbringen willst, eine Wartungsklappe oder Ähnliches zu bauen, damit Du relativ umkompliziert heran kommst und das Filtersystem in regelmäßigen Abständen reinigen kannst.

Häufig gestellte Fragen

Fragen zum Bau des Pools

Wie bekomme ich grünes Wasser im Pool wieder klar?

Damit das Wasser im Pool nicht grünlich wird, weil sich Bakterien festsetzen oder sogar Algen bilden, solltest Du den Filter rund um die Uhr laufen lassen. Das kostet zwar Strom, allerdings verschlechtert sich die Wasserqualität ansonsten in erschreckend kurzer Zeit.

Außerdem solltest Du überhaupt erwägen, das Wasser mit Chlor zu versetzen, wenn mehrere Leute regelmäßig darin baden wollen. Wie viel Chlor dem Wasser beigefügt werden muss, kann für den Laien natürlich erstmal schwierig zu beurteilen sein. Schau mal hier vorbei, da kannst Du alles über die richtige Dosierung erfahren oder den Wert für Deinen Pool ganz einfach berechnen lassen.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pool selber bauen Kosten

SelberMacher-Kosten

Ersatzteile
Steinbach Styria Stahlwandpool Set 959,00 €
Werkzeuge
Spaten 40,61 €
Wasserwaage 15,99 €
Akkuschrauber 120,33 €
Gummihammer 12,61 €
Cuttermesser 13,99 €
Feile 14,87 €
Materialien
PVC-Rohre 3,48 €
Schalenbretter 37,80 €
PE-Folie 29,99 €
Beton 11,80 €
Baustahlmatten 38,90 €
Poolvlies 32,90 €
Rostschutzspray 13,75 €
Gesamtkosten ca. 1346 €