Querlenker wechseln
Kosten / Anleitung / Video

von Wilhelm
Schwierigkeitsgrad

Lautes Poltern und ein schwammiges Fahrgefühl deuten auf Probleme der Querlenker hin. Ausgeschlagene oder ausgerissene Querlenkerbuchsen machen sich deutlich beim Fahren bemerkbar. Die betroffenen Teile sollten also so bald wie möglich ausgetauscht werden. Zwar können die Querlenkerbuchsen separat gewechselt werden, doch meist ist der komplette Ersatz günstiger und weniger aufwendig. Falls die Querlenker ohnehin schon stark vom Rost befallen sind und die Materialermüdung erkennbar ist, bist Du mit dem Tausch des gesamten Querlenkers auf der sicheren Seite. Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt Dir den genauen Ablauf der Reparatur am Beispiel eines VW Golf 4.

Vorbereitung

So kaufst Du das passende Querlenker-Traggelenk

Zunächst brauchst Du den passenden Querlenker mit oder ohne Traggelenk. Du kannst Dich an dem alten Modell oder den Herstellervorgaben orientieren. Welche Einzelteile Du wechseln solltest, hängt vom jeweiligen Verschleißgrad ab. So ist es durchaus möglich, Schrauben weiterzuverwenden, solange der Hersteller dies nicht ausdrücklich untersagt. Außerdem empfiehlt es sich gerade für Anfänger, die Reparatur zu zweit vorzunehmen. Beim Ausrichten der Teile kann es sehr hilfreich sein, wenn jemand den Vorgang unterstützt.


Werkzeuge für den Wechsel
  • Drehmomentschlüssel
    Drehmomentschlüssel
    Drehmomentschlüssel
    Zum Anziehen der Schrauben
    Empfehlung
  • Ringschlüssel
    Ringschlüssel
    Ringschlüssel
    Zum lösen der Radbolzen
    Empfehlung
  • Schlitz-Schraubenzieher
    Schlitz-Schraubenzieher
    Schlitz-Schraubenzieher
    Zum Aushebeln des Querlenkers an der Buchse
    Empfehlung

Materialien für den Wechsel
  • Getriebeheber
    Getriebeheber
    Getriebeheber
    Zur Radaufhängung
    Empfehlung
  • Querlenker
    Querlenker
    Querlenker
    Zum Übertragen der Querkräfte zwischen Rad- und Fahrzeugkörper
    Empfehlung
Anleitung

Ein Dreieckslenker erfolgreich gewechselt

Achsen vermessen- so bleibst Du auf Spur!

Die Querlenker auszutauschen, ist an sich kein allzu großer Aufwand, da hierbei aber in die Achsgeometrie eingegriffen wird, sollten die Achsen danach ordentlich vermessen und ggf. neu eingestellt werden. Das kann aber nur der Profi machen, weshalb wir Dich gern an unseren Partner verweisen, damit Du weiterhin sicher unterwegs bist. Immerhin die Einbaukosten hast Du Dir schon einmal gespart.


1

Demontage der Räder

Halte das Werkzeug griffbereit und beginne mit dem Lösen der Radbolzen. Nachdem Du das erste Rad entfernt hast, kannst Du die Querlenkerbuchse sehen. Verschlissene Buchsen sind porös und an den Seiten eingerissen, wodurch die erwähnten Störungen beim Fahren verursacht werden.

2

Schrauben der Aufhängung lösen

Als nächstes müssen die Schrauben von Koppelstange, Traggelenk und der eigentlichen Querlenkeraufnahme entfernt werden. Danach kannst Du den Querlenker aus der Verankerung ziehen. Die Gegenmutter legst Du für den späteren Wiedereinbau auf die Seite. Damit sich das Traggelenk besser vom Querlenker befreien lässt, drückst Du das Federbein nach außen.

3

Entfernen des alten Querlenkers

Mit Hilfe des Schraubenziehers kannst Du jetzt den Querlenker an der Buchse aushebeln und durch abwechselndes Ziehen und Drücken aus der Verankerung nehmen. Um Schäden zu vermeiden und die Arbeit zu erleichtern, kann auch ein Holzkeil benutzt werden, falls die Teile sehr fest sitzen.

4

Einbau des neuen Querlenkers

Zuerst setzt Du den neuen Querlenker an die karrosserieseitige Aufhängung. An dieser Stelle gut aufpassen, dass beim Einfädeln mit dem Schraubenzieher nicht gleich die neue Buchse beschädigt wird. Anschließend wird das Traggelenk am Querlenker ausgerichtet. Wenn alle Bohrungen fluchten, ziehst Du sämtliche Schrauben handfest an.

5

Feinjustierung

Damit auch der hintere Teil des Querlenkers in die korrekte Position gelangt, muss das gesamte Rad entlastet werden. Zu diesem Zweck eignet sich der Getriebeheber bzw. die natürliche Stellung des Rades wie auf der Straße. Durch die veränderte Hebelwirkung lässt sich die Schraube durch die Buchse führen, ohne den Gummi unnötig zu strapazieren.
Wichtig: Immer nur im eingefederten Zustand die karrosserieseitige Querlenkerbuchse festschrauben und an diesem Punkt die Sicherungsmutter nicht vergessen.

Tipps & Co.

Manchmal braucht es doch Hilfe vom Fachmann

Tipp

Wenn Du alle Schrauben mit dem vorgeschriebenen Drehmoment angezogen hast, solltest Du eine Achsvermessung durchführen lassen. Letztlich wird damit bestätigt, dass Du den Querlenker korrekt eingebaut hast. Der Grund: Durch die Reparatur wurde in die Achsgeometrie eingegriffen. Die Folgen sind unpräzises Steuern und unerwünschtes Fahrverhalten. Im schlimmsten Fall kommt es also sogar zu einer Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit. Die Achsvermessung kann in jeder Fachwerkstatt erfolgen.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Querlenker wechseln Kosten

SelberMacher-Kosten für den Wechsel

Werkzeuge
Drehmomentschlüssel 35,95 €
Ringschlüssel 11,72 €
Schlitz-Schraubenzieher 7,12 €
Materialien
Getriebeheber 78,90 €
Querlenker 68,64 €
Gesamtkosten ca. 202 €