Rückfahrkamera einbauen
Kosten / Anleitung / Nachträglich

von Wilhelm   Mai 2018
Schwierigkeitsgrad

Rückwärts einparken ist vor allem an uneinsichtigen Stellen nicht die einfachste Aufgabe. Gut, dass es gewisse Hilfsmittel gibt, die dieses Unterfangen erleichtern. Eine Möglichkeit ist an dieser Stelle die Rückfahrkamera. Diese kann den Fahrer sowohl beim rückwärts Einparken als auch beim seitlichen Einparken unterstützen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn man sich eine Rückfahrkamera einbaut.

Zudem sollte man die Rückfahrkamera austauschen, wenn beim vorhandenen Modell ein Defekt vorliegt. Des Weiteren ist es ratsam, wenn man im Bereich der Technik auf dem aktuellen Stand bleibt. Somit sollte man auch auf ein neues Modell bei der Rückfahrkamera setzen.

Vorbereitung

Die Vorbereitung ist alles!

Nicht immer muss die Rückfahrkamera von einem Fachmann installiert werden. In nur wenigen Schritten kann man dies ganz einfach selbst durchführen, wenn man sich richtig vorbereitet. Man muss sich im Klaren sein, dass der Einbau ein wenig Zeit benötigt. So sollte man durchaus 5 bis 6 Stunden einplanen.

Des Weiteren ist es ratsam, wenn man das passende Werkzeug zur Hand hat. Neben dem Rückfahrkamera-Set benötigt man einen Seitenschneider, einen Lötkolben mit Lötzinn, einen Schrumpfschlauch, ein Feuerzeug, Klebeband, Bitumenband und ein Stück Kabel. Hat man alle Utensilien beisammen, so kann man mit dem Einbau beginnen.


Ersatzteile für den Einbau
für VW Golf 5
Rückfahrkamera LIEBMAYA
Passend für VW Golf 5
Aus unserer Anleitung
29,99 €
LIEBMAYA
Aktuell nur 29,99 €
Rückfahrkamera AUTO-VOX M1 74,99 €
Passend für Alle Modelle
AUTO-VOX M1
Aktuell nur 74,99 €
Rückfahrkamera BOSCAM R1 89,99 €
Passend für Alle Modelle
BOSCAM R1
Aktuell nur 89,99 €

Werkzeuge für den Einbau
  • Seitenschneider
    Seitenschneider
    Seitenschneider
    Um die Kabel abzuknipsen
    16,78 €
    Seitenschneider
    Aktuell nur 16,78 €
  • Schraubenzieher
    Schraubenzieher
    Schraubenzieher
    Zum Lösen der Nummernschilder
    16,90 €
    Schraubenzieher
    Aktuell nur 16,90 €
  • Lötkolben
    Lötkolben
    Lötkolben
    Zum Löten der Stromkabel
    25,00 €
    Lötkolben
    Aktuell nur 25,00 €
  • Feuerzeug
    Feuerzeug
    Feuerzeug
    Für das Versiegeln der Lötstellen
    4,43 €
    Feuerzeug
    Aktuell nur 4,43 €

Materialien für den Einbau
  • Lötzinn
    Lötzinn
    Lötzinn
    Für den Lötvorgang benötigt
    6,82 €
    Lötzinn
    Aktuell nur 6,82 €
  • Klebeband
    Klebeband
    Klebeband
    Zum Fixieren der Leitungen
    5,98 €
    Klebeband
    Aktuell nur 5,98 €
  • Schrumpfschlauch
    Schrumpfschlauch
    Schrumpfschlauch
    Zur Abdeckung der Stromleitung
    12,99 €
    Schrumpfschlauch
    Aktuell nur 12,99 €
  • Kabel
    Kabel
    Kabel
    Wird als Durchzugskabel verwendet
    11,25 €
    Kabel
    Aktuell nur 11,25 €
  • Bitumenband
    Bitumenband
    Bitumenband
    Zum Abdichten kleinerer Löcher
    20,29 €
    Bitumenband
    Aktuell nur 20,29 €
Anleitung

So gelingt der Einbau einer Rückfahrkamera

1

Das Nummernschild demontieren

Bevor man die Rückfahrkamera verbauen kann, muss man zunächst einen Zugang für die passende Stelle schaffen. Dafür muss man als Erstes das Nummernschild entfernen. Hierfür wird die Abdeckung des Nummernschildes entfernt. Auch die Halterung muss entfernt werden. Diese kann man in den meisten Fällen leicht und bequem mit einem Schraubenzieher abschrauben.

2

Die Nummernschild-Beleuchtung abknipsen

Als Nächstes muss man sich der Beleuchtung des Nummernschildes widmen. Auch diese muss abgehangen werden. Deshalb schraubt man sie heraus und klemmt die Lampe ab. Beide Stromkabel werden ein paar Zentimeter hinter der Lampenfassung abgeknipst. Hierfür verwendet man den bereitgelegten Seitenschneider. Zwangsläufig benötigt man bei einer Rückfahrkamera keine externe Beleuchtung, da viele Sets ohnehin mit einem Licht ausgestattet sind.

3

Die Kabel mit der Rückfahrkamera verlöten

Nun kommt der Lötkolben das Erste Mal zum Einsatz. Man verbindet die abgeknipsten Stromkabel jetzt mit den Kabeln der Rückfahrkamera. Am Einfachsten gelingt dies, indem man die Kabel ein wenig miteinander verdreht und sie mittels Lötzinn zusammenlötet. Jetzt zieht man den Schrumpfschlauch drüber. Dieser soll später die Lötstelle schützen. Damit er eng anliegt, muss man diesen im Anschluss mit dem Feuerzeug ein wenig erhitzen. Auf diese Weise schrumpft der Schlauch zusammen und passt sich optimal an die Lötstelle an.

4

Die Kabel im Inneren des PKW verlegen

Natürlich muss man das Kabel in das Innere des Autos verlegen. Dafür sollte man sich vorher im Klaren darüber sein, wie die Verkabelung im VW ausfällt. Ein Blick in die Betriebsanleitung kann an dieser Stelle weiterhelfen. Oftmals findet man den Kabelschacht im Kofferraum auf der Seite des Beifahrers. Damit man an diesen gelangt, muss man die Abdeckung im Kofferraum entfernen und die Verkleidung am Boden herausnehmen.

Als Nächstes kommt das zusätzliche Kabel zum Einsatz. Mit diesem wird das Stromkabel der Rückfahrkamera durch den Kabelschacht gezogen. Dafür führt man einfach das zusätzliche Kabel von oben in den Kabelschacht ein. Nun klebt man unten das Stromkabel der Rückfahrkamera mit Klebeband an das zusätzliche Kabel und kann es einfach durch den Schacht hindurchziehen. Im Anschluss entfernt man das Extrakabel wieder, da es nicht mehr benötigt wird.

5

Die Rückfahrkamera einhängen

Schließlich steht der Befestigung der Rückfahrkamera nichts mehr im Wege. So kann man diese nun einfach am gewünschten Ort einhängen. Dies erfolgt an der gleichen Stelle, wo zuvor die Nummernschildbeleuchtung ihren Platz hatte. Damit der Kabelbaum vor der Witterung geschützt ist, verläuft dieser über eine kleine Gummidichtung nach Innen. Hierfür sollte man ebenfalls mit dem Seitenschneider ein kleines Loch bohren und die Stromkabel auf diese Weise nach Innen führen. Später kann man das Loch mit Bitumenband verdichten.

6

Das Stromkabel bis zum Autoradio verlegen

Als Nächstes muss das Stromkabel seinen Weg durch das Innere des Autos finden. Dieses muss nämlich nach vorn zum Radio. In der Regel führt der Weg nach vorne über den Fußboden des Beifahrers. Damit man an dieser Stelle gut arbeiten kann, ist es ratsam, wenn man den Beifahrersitz entfernt und den Boden an dieser Stelle herausnimmt.

7

Zum Schluss nur noch das Nummernschild wieder montieren

Als Letztes muss man nur noch das Nummernschild wieder anbringen. Hierfür schraubt man erst die Halterung wieder mit dem Schraubenzieher fest und klippt das Nummernschild wieder in die Halterung. Dabei muss man darauf Wert legen, dass das Nummernschild die Rückfahrkamera nicht verdeckt. Im Anschluss sollte man alles nochmals mit einem feuchten Tuch sauber wischen.

Tipps & Co.

Hinweise zum Einbau einer Rückfahrkamera

Warnung

Man sollte die Batterie des Fahrzeuges abklemmen, um Stromschläge während der Installation zu vermeiden.

Warnung

Die Kabel dürfen nicht zu nah an der Auspuffanlage liegen, da sie sonst unter der enormen Hitze in Mitleidenschaft gezogen werden könnten.

Tipp

Um zusehen, ob die Stromzufuhr richtig funktioniert, sollte man vor der endgültigen Installation einmal die Zündung anschalten.

Tipp

Es ist ratsam, wenn man sich vorher eine Anleitung zum richtigen Löten heraussucht.

Pflege

Es gilt zu beachten, dass man beim Reinigen des Fahrzeuges keine zu aggressiven Stoffe einsetzt. Diese könnten die Gummidichtungen in Mitleidenschaft ziehen und beschädigen.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rückfahrkamera einbauen Kosten

Ersatzteile
LIEBMAYA ca. 0 €
Werkzeuge
Seitenschneider ca. 17 €
Schraubenzieher ca. 17 €
Lötkolben ca. 25 €
Feuerzeug ca. 4 €
Materialien
Lötzinn ca. 7 €
Klebeband ca. 6 €
Schrumpfschlauch ca. 13 €
Kabel ca. 11 €
Bitumenband ca. 20 €
Gesamtkosten ca. 120 €
Auto Kategorie

Konnten wir Dir beim Einbau helfen?

Oh ja, megamäßig gut!
Hmm, ne nicht so!
Checkliste
für den Einbau
  • Seitenschneider
  • Schraubenzieher
  • Lötkolben
  • Feuerzeug
  • Lötzinn
  • Klebeband
  • Schrumpfschlauch
  • Kabel
  • Bitumenband