Wasserzähler wechseln
Kosten / Anleitung / Wie oft

von Frank & Toni
Schwierigkeitsgrad

Alle mechanischen Geräte sind fehleranfällig und anders ist es auch nicht bei einem Wasserzähler. Hier kann die Mechanik irgendwann blockieren, sodass die Zahlen auf der Anzeige nicht mehr laufen oder völlig falsche Werte ausgeben. In einem solchen Fall muss ein neuer Zähler her, doch der Einbau eines solchen kostet natürlich Geld. Allerdings kannst Du Dir diese Kosten auch sparen, denn die Arbeiten kannst Du auch ganz leicht selbst ausführen. Was Du dazu benötigst, was Du beachten musst und wo es eventuelle Probleme geben kann, erfährst Du in dieser Schritt-für-Schritt Anleitung.

Vorbereitung

Alles für die Vorbereitung eines Wasserzählerwechsels

Wenn es um das Wechseln eines Wasserzählers geht, dann ist hier nur von jenen in den einzelnen Wohneinheiten die Rede. Dies trifft auch nur auf ein Mietshaus zu. Der Hauptzähler, der in der Regel gleich hinter dem Hauswasseranschluss verbaut ist, darf in keinem Fall selbst gewechselt werden. Dieser ist in der Regel auch verplombt. Nur die zuständigen Wasserwerke dürfen hier Arbeiten durchführen, denn es handelt sich um deren Eigentum. Eine widerrechtliche Entfernung kann Strafzahlungen nach sich ziehen.

Als erstes sollte Dir natürlich ein neuer Wasserzähler vorliegen. Hierbei ist es wichtig, dass Du darauf achtest, dass der Querschnitt der Rohre auch dieselbe Größe aufweist, wie die Anschlussrohre. Alternativ besteht die Möglichkeit, sich entsprechende Übergangsrohre zu besorgen, die Du dann einfach vor und hinter dem Wasserzähler anbringen kannst. Bitte denke unbedingt daran, im Vorfeld den Hauptwasserhahn abzudrehen, damit es nicht zu Überschwemmungen kommt. Da es sich um Eigenarbeit handelt, wird hier natürlich auch keine Versicherung im Ersatzfall einspringen.


Ersatzteile für den Wechsel
Top bewertet
Warm- oder Kaltwasser kalt Warm- oder Kaltwasser kalt Warm- oder Kaltwasser warm Warm- oder Kaltwasser
Trinkwasserzulassung Trinkwasserzulassung Trinkwasserzulassung Trinkwasserzulassung
Eichung 2019 (gültig bis Ende 2025) Eichung 2019 (gültig bis Ende 2015) Eichung 2019 (gültig bis Ende 2024) Eichung
Flexibler Einbau Flexibler Einbau Flexibler Einbau Flexibler Einbau
Größe des Anschlussgewindes 3/4'' Zoll Größe des Anschlussgewindes 1'' Zoll Größe des Anschlussgewindes 3/4'' Zoll Größe des Anschlussgewindes
Größe des Durchlaufs/Länge 1/2'' Zoll/110mm Größe des Durchlaufs/Länge 3/4'' Zoll/130mm Größe des Durchlaufs/Länge 1/2'' Zoll/110mm Größe des Durchlaufs/Länge
Preis 24,99 €
Kaltwasserzähler
Aktuell nur 24,99 €
19,20 €
Kaltwasserzähler
Aktuell nur 19,20 €
18,85 €
Warmwasserzähler
Aktuell nur 18,85 €

Werkzeuge für den Wechsel
  • Wasserpumpenzange
    Wasserpumpenzange
    Wasserpumpenzange
    Zum Entfernen der Schrauben
    19,89 €
    Wasserpumpenzange
    Aktuell nur 19,89 €
  • Schraubenschlüssel
    Schraubenschlüssel
    Schraubenschlüssel
    Zum Lösen der Schrauben, die den Wasserzähler mit der Hauptwasserzufuhr verbinden
    11,51 €
    Schraubenschlüssel
    Aktuell nur 11,51 €

Materialien für den Wechsel
  • Dichtungsband
    Dichtungsband
    Dichtungsband
    Für die Dichtungen am Rohr
    7,66 €
    Dichtungsband
    Aktuell nur 7,66 €
Anleitung

3 einfache Schritte für den Wechsel eines Wasserzählers

1

Schrauben lösen mit Bedacht

Wenn Du den Wasserzähler wechseln willst, dann musst Du zuerst die Schrauben lösen, die diesen mit der Hauptwasserzufuhr zur Wohnung verbinden. Hierbei handelt es sich für gewöhnlich um Bolzen mit Sechskantkopf. Um ihn zu lösen, muss der Schraubenschlüssel eingesetzt werden. Allerdings kann es – abhängig vom Alter des Zählers – durchaus schwierig sein, ihn zu entfernen. Daher musst Du eventuell eine Menge Kraft aufwenden.

Sollten sich die Schrauben nicht gleich lösen lassen, benutze die Wasserpumpenzange, um die Schrauben zu greifen und mit entsprechender Kraft zu entfernen. Sind die Schrauben gelöst, kannst du den Zähler in der Regel entnehmen. Neuere Zähler benötigen keine Bolzen mehr, denn diese sind direkt mit der Leitung durch eine große Rohrmutter verbunden. Diese muss dann nur noch mit einer Wasserpumpenzange gelöst werden.

2

Entfernen und säubern

Im nächsten Schritt kann der Zähler entfernt werden. Nun geht es darum, die Gewindeöffnungen der Schrauben zu reinigen. Dies kann mit einem normalen Tuch oder einem Stück Küchenrolle erledigt werden. Danach solltest du die Löcher mit WD-40 einsprühen, um ein leichtes Einschrauben der Bolzen zu ermöglichen. Auch die Bolzen selbst sollten entsprechend behandelt werden. Bei einer Rohrmutter kann diese ebenfalls mit WD-40 gängig gemacht werden.

Dabei sollte aber auch das Gewinde am Rohr selbst nicht außer Acht gelassen werden. Du solltest zudem darauf achten, dass die Dichtungen am Rohr entfernt und durch neue ersetzt werden. Hierzu kannst Du das Dichtband verwenden, indem Du dieses um das Rohr und auch um die Gewinde der Schrauben wickelst. Bei letzteren allerdings bitte nicht zu viel, denn ansonsten ist das Einschrauben nicht mehr möglich.

3

Der neue Zähler darf zählen

Nun kannst Du den neuen Zähler einsetzen. Achte dabei darauf, dass die neue Dichtung perfekt mit dem Rohr abschließt. Hierfür darf der Zähler sich nicht zu leicht einsetzen lassen. Allerdings darf er auch nicht klemmen, denn ansonsten kann das Dichtungsband wieder abgerissen werden. Sollte alles nicht sofort passen, entferne mit einem Messer noch ein wenig Dichtungsband, bis der Zähler sich mit einem leichten Druck zwischen die Rohre schieben lässt.

Ziehe nun die Schrauben oder die Rohrmutter wieder fest, bis Du keine Möglichkeit mehr hast, diese noch zu bewegen. Jetzt kannst Du die Wasserzufuhr wieder öffnen. Beginne aber langsam, um eventuell undichte Stellen zu erkennen. Tritt nirgendwo Wasser aus, ist die Arbeit erfolgreich beendet.

Tipps & Co.

Infos zum Wasserzähler

Warnung

Notiere dir im Vorfeld unbedingt die alten Zählerstände und mache sogar ein Foto davon. Dies garantiert, dass du später einen Nachweis hast, wie hoch der Zählerstand am Tag des Wechsels war. So können die vorherigen Werte einfach zu den neuen dazu addiert werden. Dies ist unglaublich wichtig, denn solltest du die alten Stände nicht mehr haben, dann kann es passieren, dass du geschätzt wirst, was unter Umständen sehr teuer werden kann.

Tipp

Bewahre den alten Zähler am besten auf, denn hier sind die Wasserstände zu erkennen. Die Zahl ändert sich auch nicht, wenn er einfach einem sicheren Ort verwahrt wird. Es handelt sich hier quasi um ein Dokument das nachweist, wie viel Wasser du tatsächlich verbraucht hat.

Wartung

Bei einem Wasserzähler kann nicht all zu viel gewartet werden, denn an die eigentliche Technik darfst du nicht heran. Du kannst den Zähler aber sauber halten und die Schrauben oder die Rohrmutter des Öfteren mit WD-40 behandeln. Sollte der Zähler noch einmal ausgebaut werden müssen, geht dies dann viel einfacher von der Hand.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wasserzähler wechseln Kosten

Ersatzteile
Kaltwasserzähler ca. 0 €
Werkzeuge
Wasserpumpenzange ca. 20 €
Schraubenschlüssel ca. 12 €
Materialien
Dichtungsband ca. 8 €
Gesamtkosten ca. 39 €
Haushalt Kategorie

Konnten wir Dir beim Wechsel des Wasserzählers helfen?

Du hast bereits für diesen Beitrag abgestimmt.
Checkliste
für den Wechsel
  • Wasserpumpenzange
  • Schraubenschlüssel
  • Dichtungsband