Wasserhahn wechseln
Kosten / Anleitung / Video

von Frank & Toni
Schwierigkeitsgrad

Es wird kaum wahrgenommen, dass Wasserhähne in der Tat zu den meist beanspruchten mechanischen Gegenständen im Haus oder in der Wohnung gehören. Erstaunlich ist, dass Wasserhähne dennoch bis zu zehn oder gar zwanzig Jahre problemlos ihre Dienste tun, was nicht zuletzt auch ein Hinweis darauf ist, das Qualität und Wertarbeit nach wie vor auf hohem Niveau liegen. Die Notwendigkeit eines Wasserhahnwechsels steht jedoch bei weitem nicht immer im Zusammenhang mit dem Tausch von „Defekt“ gegen „Neu“.

Die Gründe für einen Wechsel können sehr individuell sein. Auch Wasserhähne folgen in ihrem Design modernen Trends. Ein neuer Wasserhahn kann erheblich zur Aufwertung von Bad oder Küche beitragen. Verkalkungen machen Oberflächen hingegen unansehnlich, was sich manchmal nur noch durch einen Austausch beheben lässt.

Vorbereitung

Wie Du den richtigen neuen Hahn findest

Wenn Du handwerklich ein wenig geschickt bist, ist der Austausch eines Wasserhahns heute überhaupt kein Problem. Im ersten Schritt muss jedoch zunächst ein neuer Hahn angeschafft werden.

Dank äußerst umfangreicher Angebote in Baumärkten findest Du ein reichhaltiges Sortiment für jeden Geschmack. Um sicher zu gehen, dass der hahn auch technisch zu Deinem Bad passt, solltest Du vorher schauen, wie viele Anschlüsse er hat. Drei Anschlüsse bedeuten, dass Du Dein warmes Wasser über einen Boiler oder Warmwasserspeicher beziehst. Du brauchst dementsprechend auch wieder eine Niederdruckarmatur.

Hat Dein Wasserhahn lediglich zwei Anschlüsse, wird das Wasser durch einen Durchlauferhitzer oder zentral zur Verfügung gestellt. In diesem Fall brauchst Du eine Hochdruckarmatur. Übrigens ist es praktisch, Hähne mit flexiblen Anschluss-Schläuchen zu kaufen. Die lassen sich leichter einbauen- auch bei wenig Platz.


Ersatzteile für den Wechsel
Top bewertet
DruckNiederdruck DruckHochdruck Druck
Anschlüsse3 Anschlüsse2 Anschlüsse
WarmwasserBoiler/Wasserspeicher WarmwasserDurchlauferhitzer Warmwasser
AusführungEinhebelarmatur AusführungEinhebelarmatur Ausführung
Preis 88,00 €
Küchenarmatur
Aktuell nur 88,00 €
44,99 €
Waschbeckenarmatur
Aktuell nur 44,99 €

Werkzeuge für den Wechsel
  • Handtuch
    Handtuch
    Handtuch
    Zur Aufnahme vorbei tropfenden Wassers
    28,99 €
    Handtuch
    Aktuell nur 28,99 €
  • Putzlappen
    Putzlappen
    Putzlappen
    Zum Aufwischen des Wassers auf dem Boden
    15,99 €
    Putzlappen
    Aktuell nur 15,99 €
  • Eimer
    Eimer
    Eimer
    Zum darunter stellen, falls mal mehr Wasser rausläuft
    7,80 €
    Eimer
    Aktuell nur 7,80 €
  • Gabel-Schraubenschlüssel
    Gabel-Schraubenschlüssel
    Gabel-Schraubenschlüssel
    Einen Satz mit durchlaufenden Größen (Es gibt Unterschiede in den Abmessungen der benutzten Schlüsselweiten)
    11,51 €
    Gabel-Schraubenschlüssel
    Aktuell nur 11,51 €
  • Roll-Gabelschlüssel
    Roll-Gabelschlüssel
    Roll-Gabelschlüssel
    Als Alternative zum Gabel-Schraubenschlüssel mit verstellbaren Größen
    11,07 €
    Roll-Gabelschlüssel
    Aktuell nur 11,07 €
  • Wasserpumpenzange
    Wasserpumpenzange
    Wasserpumpenzange
    Zum Öffnen des Ventils
    21,99 €
    Wasserpumpenzange
    Aktuell nur 21,99 €

Materialien für den Wechsel
  • Dichtband
    Dichtband
    Dichtband
    Für einen Gartenschlauchhahn oder den Waschmaschinenhahn kann bei älteren Anschlüssen eine Rolle Dichtband benötigt werden
    11,33 €
    Dichtband
    Aktuell nur 11,33 €
Anleitung

Der Wechsel des Wasserhahns einfach erklärt

1

Hauptventil vor der Wasseruhr schließen

Die Vorbereitung läuft bei jedem Wasserhahn-Wechsel in der gleichen Reihenfolge ab. Zuerst musst Du das Hauptventil vor der Wasseruhr schließen. Dann, um Druck abzulassen, den zu wechselnden Wasserhahn öffnen. Nachdem der Wasserfluss aufhört, den Hahn nicht wieder schließen.

Nun die sogenannten Eckventile (für Warm- und Kaltwasser) unter der Spüle oder dem Waschbecken schließen. Ab jetzt können Probleme auftauchen, denn die Eckventile wurden über viele Jahre nicht benutzt und können sich durch Oxidation festgesetzt haben. Hier muss notfalls die Wasserpumpenzange zum Einsatz kommen. Geh aber mit Gefühl vor! Umwickele das Ventilrad einmal mit einem Putzlappen, um Beschädigungen zu vermeiden. Teste nachher, ob kein Wasser mehr nachfliest.

2

Erstmal den alten Hahn demontieren

Jetzt kannst Du den alten Hahn demontieren, die Verschraubung befindet sich ebenfalls unter dem Waschbecken. Einige Modelle besitzen eine große Überwurfmutter, die nur mit der Wasserpumpenzange gelöst werden kann. Die meisten Modelle sind jedoch mit einer Platte und zwei Schrauben befestigt. Diese Platte besitzt einseitig einen Schlitz, mit dem sie seitlich über die Anschlussrohre geschoben wird.

Du solltest jetzt ein Handtuch unter den Anschlüssen ausbreiten und einen Eimer bereithalten. Dann kannst Du mit dem passenden Schraubenschlüssel oder dem Roll-Gabelschlüssel die Überwurfmuttern an den Eckventilen lösen. Auch hier mit Gefühl drehen, denn die Gewinde wurden möglicherweise über Jahrzehnte nicht bewegt. Bei älteren Hähnen wird die Verbindung zum Wasserhahn oft über biegsame Kupferrohre hergestellt, die mit einer Quetschdichtung versehen sind. Beim Lösen der Verbindungsleitung kann Restwasser auslaufen. Die Dichtungen können im Eckventil sehr festsitzen und müssen mit etwas Anstrengung aus dem Anschluss gezogen werden.

3

Der Einbau des neuen Wasserhahns

Das Einbauen ist im Grunde die einfachere Arbeit und läuft in umgekehrter Reihenfolge ab. Vor dem Durchziehen der Schläuche darfst Du nicht vergessen, die erste Dichtung zwischen Becken und der Hahn-Auflagefläche zu positionieren. Dann kannst Du die Überwurfmuttern, nachdem Du auch hier die Dichtungen eingelegt hast, mit den Eckventilen verschrauben. Fest zwar, doch Du solltest nicht übertreiben. Dann die geschlitzte Stahl-Platte unter dem Becken mit dem Wasserhahn verschrauben. Die beigefügte Gummischutzplatte muss sich dabei zwischen Stahlplatte und Becken befinden.

Nun den Wasserhahn schließen und die Eckventile öffnen, danach auch das Netz-Hauptventil öffnen. Sollte eines der Ventile nach dem Öffnen tropfen, so kannst Du das Ventilrad nochmals mit etwas mehr Kraft gegen den Anschlag aufdrehen, dann sollte es vorbei sein. Probiere aus, ob alles dicht ist und ordnungsgemäß funktioniert.

Tipps & Co.

Wechsel vom Waschmaschinen- und Gartenschlauch-Wasserhahn

Tipp

Waschmaschinen- und Gartenschlauch-Hähne sind äußerlich an der Schlauchtülle zu erkennen und werden direkt in die Muffe der Wasserleitung verschraubt. Die Vorbereitung ist die Gleiche wie zuvor beschrieben. Du kannst den alten Hahn mit einem Gabelschlüssel oder mit der Wasserpumpenzange herausdrehen. Hat die Muffe keine Dichtfläche, worauf der Dichtring des neuen Hahns anliegen kann, so musst Du das Gewinde zuvor mit Teflon-Dichtband umwickeln und zwar entgegen der Gewinde-Drehrichtung. Vier bis fünf Lagen genügen.

Das Festschrauben erfolgt dann wieder mit dem Gabelschlüssel oder der Wasserpumpenzange. Sollte die Verschraubung nicht dicht sein, musst Du die Umwicklung mit Dichtband wiederholen.

Häufig gestellte Fragen

Fragen zum Wechsel des Wasserhahns

Was ist mit Niederdruck und Hochdruck gemeint?

Wie Du oben gelesen hast, wird ein Niederdruck-Wasserhahn immer dann benötigt, wenn Du einen Boiler hast oder das Wasser über einen Warmwasserspeicher verteilt wird. Das hängt damit zusammen, dass der Druck nicht zu hoch sein darf, damit das Wasser lang genug im Kessel bleiben kann, bis es vollständig erhitzt ist. Es wird erst im Wasserhahn mit kaltem Wasser gemischt und so auf die gewünschte Verbrauchstemperatur gebracht. Eine Hochdruckarmatur, die von einem Durchlauferhitzer gespeist wird, ist in ihrer Bauweise so gestaltet, dass das Wasser selbst mit hohem Druck fließen kann und trotzdem direkt mit der richtigen Temperatur erwärmt wird.

Wer zahlt einen neuen Wasserhahn in einer Mietwohnung?

Der Vermieter ist dafür zuständig, Reparaturen in der Wohnung vorzunehmen, wenn mal etwas kaputt geht. Wenn also Dein Wasserhahn Probleme bereitet, musst Du ihn kontaktieren und über das Problem informieren. Du selbst darfst nichts reparieren, meist ist das auch vertraglich festgesetzt. Käme es dabei nämlich zu einem Wasserschaden, wärst Du schuld und nicht einmal von der Versicherung geschützt. Das heißt, Du müsstest für den entstandenen Schaden alleinig aufkommen. Deshalb überlasse das ruhig dem Vermieter.

Wo wird ein Wasserhahn entsorgt?

Du kannst entweder auf den nächsten Sperrmüll warten oder aber, wenn Dir das zu lange dauert und Du den Hahn loswerden willst, zum nächsten Wertstoffhof fahren. Der Wasserhahn gehört aber auf gar keinen Fall in den Restmüll. Metalle können nicht weiter verwertet oder verbrannt werden. Also halte Dich der Umwelt zuliebe an die Vorgaben.

Einem Freund helfen?
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wasserhahn wechseln Kosten

Ersatzteile
Küchenarmatur ca. 0 €
Werkzeuge
Handtuch ca. 29 €
Putzlappen ca. 16 €
Eimer ca. 8 €
Gabel-Schraubenschlüssel ca. 12 €
Roll-Gabelschlüssel ca. 11 €
Wasserpumpenzange ca. 22 €
Materialien
Dichtband ca. 11 €
Gesamtkosten ca. 109 €
Haushalt Kategorie

Konnten wir Dir beim Wechsel des Wasserhahns helfen?

Oh ja, megamäßig gut!
Hmm, ne nicht so!
Checkliste
für den Wechsel
  • Handtuch
  • Putzlappen
  • Eimer
  • Gabel-Schraubenschlüssel
  • Roll-Gabelschlüssel
  • Wasserpumpenzange
  • Dichtband